Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Olympiasieger Harting beendet seine Saison

SID
Christoph Harting kann aufgrund eines fiebrigen Infekts nicht an den Start gehen

Diskus-Olympiasieger Christoph Harting wird nach seinem krankheitsbedingten Startverzicht beim ISTAF in Berlin in diesem Jahr keine Wettkämpfe mehr bestreiten. "Das ist ja traditionell der Abschluss. Es ist einfach schade, dass ich hier nicht dabei sein kann. Ich werde jetzt aber trotzdem einfach noch den Wettkampf genießen", sagte der 26-Jährige im Olympiastadion.

Ein fiebriger Infekt hatte Harting am Donnerstagabend dazu gezwungen, das mit Spannung erwartete Bruderduell gegen Robert Harting, den Olympiasieger von London, bei der 75. Auflage des Internationalen Stadionfests platzen zu lassen. "Die letzten Tage waren ziemlich schwer, ich hatte Fieber und Schüttelfrost. Ich bin schon in Rio krank geworden, das schleppe ich jetzt seit zwei Wochen herum", sagte Harting.

Gemeinsam mit Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler (Jena) wurde Harting in einem Velo-Taxi ins Olympiastadion gefahren und auf einer Ehrenrunde von den Zuschauern bejubelt. Anschließend gab er am Stadionmikrofon ein kurzes Interview. Seinen nächsten Wettkampf in der Hauptstadt im kommenden Frühjahr hat er schon geplant: "Das ISTAF in der Halle ist ein Pflichttermin."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung