-->
Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Kohlmann glänzt mit Klassezeit

SID
Fabienne Kohlmann überraschte in der Schweiz
© getty

Mittelstreckenläuferin Fabienne Kohlmann (Karlstadt) hat beim internationalen Leichtathletik-Meeting in Bellinzona/Schweiz mit einer Klassezeit über 800 m überrascht.

Die 25-Jährige lief in 1:58,37 Minuten die zweitbeste Zeit einer deutschen Athletin in diesem Jahrtausend. Schneller war nur Claudia Gesell (Leverkusen) am 20. August 2000 in 1:58,34 Minuten gewesen.

Kohlmann, die im Winter mit großen Verletzungsproblemen zu kämpfen hatte und keine geregelte Saisonvorbereitung absolvieren konnte, war erst am 10. Juli bei der Universiade im südkoreanischen Gwangju in 1:59,54 Minuten erstmals unter der Zwei-Minuten-Marke geblieben. Die Psychologie-Studentin hatte damit auch die Norm für die WM in Peking (22. bis 30. August) geknackt.

Der deutsche Rekord ist für Kohlmann allerdings noch weit entfernt, Sigrun Wodars (Neubrandenburg) war 1987 1:55,26 gelaufen. Die Weltjahresbestzeit hält Weltmeisterin Eunice Jepkoech Sum (Kenia) in 1:56,99 Minuten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung