Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Arne Gabius verpasst 5000-m-Finale deutlich

SID
Arne Gabius (l.) ist ausgeschieden, Mo Farah (M.) hingegen erreichte das Finale locker
© getty

Vize-Europameister Arne Gabius hat bei der Leichtathletik-WM in Moskau das Finale über 5000 m klar verpasst. Mo Farah ist hingegen auf einem guten Weg zum nächsten Double.

MDer 32 Jahre alte Tübinger, der in dieser Saison seine Bestleistung auf 13:12,50 Minuten gesteigert hatte, blieb im Vorlauf deutlich unter seinen Möglichkeiten und hatte nach 13:34,26 Minuten als Zwölfter keine Chance auf den Endlauf.

Doppel-Olympiasieger und Titelverteidiger Mo Farah aus Großbritannien erreichte dagegen in 13:23,93 Minuten spielerisch das Finale. Der Titelverteidiger hatte bereits zum WM-Auftakt am vergangenen Samstag über 10.000 m sein siebtes Gold bei einer internationalen Meisterschaft gewonnen. Jetzt will der 30-Jährige sein nächstes Double. Der Weltjahresbeste Edwin Cheruiyot Soi aus Kenia (13:21,44) wird im Finale versuchen, Farah Gold doch noch wegzuschnappen.

Alle WM-Entscheidungen im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung