Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Smikle positiv getestet

SID
Auch Traves Smikle hat mit unerlaubten Mitteln seine Leistungsfähigkeit gesteigert
© getty

Der Diskuswerfer Traves Smikle ist der vierte jamaikanische Leichtathlet, der im Zuge der jüngsten Dopingenthüllungen positiv getestet wurde.

Die jamaikanische Anti-Doping-Kommission (JADCO) informierte den 21-Jährigen, dass sie während der nationalen Trials im Juni bei einem Urintest fündig geworden ist. Über die Art der Substanz wurde zunächst nichts bekannt.

"Als Athlet bin ich für das verantwortlich, was in meinem Körper gefunden wird. Dennoch möchte ich hervorheben, dass ich nicht wissentlich oder vorsätzlich verbotene Substanzen genommen habe", teilte Smikle mit, der bei den Olympischen Spielen in London in der Qualifikation gescheitert war. Er forderte die Öffnung der B-Probe.

Viele Fälle in Jamaika

Seit vergangenem Sonntag waren bereits die jamaikanischen Dopingfälle der Top-Sprinter Asafa Powell und Sherone Simpson sowie der Diskuswerferin Allison Randall bekannt geworden.

Alle beteuern ihre Unschuld. Ein fünfter jamaikanischer Dopingfall soll in Kürze veröffentlicht werden. Dabei soll es sich um einen Athleten aus dem Juniorenbereich handeln. Zusätzlich hatte eine positive Dopingprobe beim US-Amerikaner Tyson Gay, dem bislang schnellsten Sprinter in diesem Jahr, die Leichtathletik-Szene erschüttert.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung