Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Sieg in Wiesbaden: Starker Auftakt für Harting

SID
Robert Harting war aufgrund seines Olympiasiegs beim Sportler des Jahres 2012 dabei
© getty

Diskus-Olympiasieger Robert Harting hat einen Start nach Maß in die WM-Saison gefeiert. Der 28 Jahre alte Berliner siegte beim Werfercup in Wiesbaden mit 68,31 m und löste damit Benn Haradine aus Australien (68,20) an der Spitze der Weltrangliste ab.

Harting, der nur zwei gültige Versuche hatte und die Siegesweite im fünften Durchgang warf, erfüllte damit souverän die Norm für die Titelkämpfe in Moskau (10. bis 18. August). Dies gelang auch dem zweitplatzierten Martin Wierig (Magdeburg) mit 66,50 m.

Harting hatte bereits am Samstag die Rekord-Siegesserie von Jürgen Schult übertroffen. Der Weltrekodler (74,08 m) war vom 21. August 1987 bis zum 19. Mai 1990 ungeschlagen geblieben, Harting ist nach seinem Sieg in Wiesbaden nun seit 1004 Tagen unbezwungen.

Hartings Freundin Julia Fischer sicherte sich in Wiesbaden souverän den Diskus-Sieg bei den Frauen und übertraf die Norm für die WM in Moskau (10. bis 18. August) ebenfalls deutlich. Die U23-Europameisterin aus Berlin setzte sich mit 66,04 m durch und und blieb dabei 1,82 m über ihrer bisherigen persönlichen Bestleistung sowie 4,04 m über der WM-Norm. Platz zwei sicherte sich die Chinesin Tan Jian (63,82) und der Neubrandenburgerin Anna Rüh (62,88).

Vizeweltmeisterin Nadine Müller (Halle/Saale), mit 66,69 m beste deutsche Werferin des Jahres und Nummer zwei der Welt, war in Wiesbaden nicht am Start.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung