-->
Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Silke Spiegelburg verzichtet auf Hallensaison

SID
Silke Spiegelburg wurde bei den Olympischen Spielen 2012 in London Vierte
© Getty

Die deutsche Stabhochsprung-Rekordlerin Silke Spiegelburg wird auf Starts in der Hallensaison der Leichtathleten verzichten und sich stattdessen auf ihr Studium der Gesundheitsökonomie konzentrieren.

"Silke will jetzt einen großen Schritt in Richtung Studienabschluss machen", sagte ihr Manager Marc Osenberg dem Internetportal "leichtathletik.de": "Silke hat gemerkt, wie viel Arbeit sie dafür investieren muss. Das nur halbherzig anzugehen - das wäre nicht Silke."

Fernziel der 26-Jährigen ist die WM in Moskau (10. bis 18. August 2013). "Wenn sie dann bei der WM in Moskau endlich die Medaille holt, wissen wir, sie hat alles richtig gemacht", sagte Osenberg. Am 15. Januar hatte Spiegelburg mit 4,77 m ihren eigenen deutschen Hallenrekord um einen Zentimeter verbessert. Im Freien steigerte sie die nationale Bestmarke auf 4,82 m.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung