Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Weitspringer Howe sagt WM-Teilnahme ab

SID
Ein Achillessehnenriss kostet in die Leichtathletik-WM in Deagu: Weitspringer Andrew Howe
© Getty

Der italienische Weitspringer Andrew Howe verpasst wegen eines Achillessehnenrisses die Leichtathletik-WM vom 27. August bis 4. September im südkoreanischen Daegu.

Der Vize-Weltmeister von 2007 hatte sich die Verletzung während einer Trainingseinheit am Mittwoch zugezogen. Eine Operation ist laut Aussage seines Arztes unausweichlich.

Der Europameister von 2006 war bereits im September 2009 an der linken Achillessehne operiert worden. Damals hatte der 26-Jährige rund ein Jahr aussetzen müssen.

Alles zur Leichtathletik

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung