Cookie-Einstellungen
Handball

Der Kapitän bleibt an Bord

Von dpa
© Getty

Kiel - Mannschaftskapitän Stefan Lövgren hat seinen Vertrag beim THW Kiel vorzeitig um ein Jahr bis 30. Juni 2009 verlängert.

"Ich fühle mich fit - gerade ohne die Belastungen der Nationalmannschaft - und meine Familie fühlt sich in Kiel total wohl. Unsere Mannschaft kann zudem noch sehr viel erreichen, wozu ich auch meinen Beitrag leisten möchte", sagte der 36-jährige Schwede, der allerdings auch zugab, monatelang mit sich gerungen zu haben.

Lövgren spielt seit 1999 für Kiel und ist seit 2001 Kapitän. Mit dem THW hat er fünf Mal die deutsche Meisterschaft, drei Mal den DHB-Pokal und in der vergangenen Saison die Champions League gewonnen.

Nicht des Geldes wegen

"Ich bin sehr froh, dass er noch ein weiteres Jahr ranhängt. Oft genug habe ich ja schon gesagt, dass wir so einen Kapitän nie wieder haben werden. Menschlich und sportlich ist er ein absolutes Vorbild. Seine Leistungen stimmen immer noch und er wird uns ganz sicher weiterhelfen können", sagte THW-Coach Noka Serdarusic.

Geld habe bei seiner Entscheidung keine Rolle gespielt, so Lövgren, der nach seiner Karriere wieder in seine Heimatstadt Göteborg zurückkehren wird. "Ein paar Euro mehr oder weniger geben nicht den Ausschlag. Ich habe mich wegen den sportlichen Perspektiven entschieden."

"Ein Vorbild für uns alle"

Auch Lövgrens Teamkollegen zeigten sich erleichtert über die Vertragsverlängerung ihres Kapitäns. ""Ich freue mich, dass Stefan bleibt", sagte Nikola Karabatic.

"Er ist ein Vorbild für uns alle. Auf und neben dem Platz. Einer, der mit 36 noch heiß auf jedes Training ist."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung