Cookie-Einstellungen
Darts

Weltmeister Peter Wright gewinnt EM-Titel in Oberhausen durch klaren Erfolg über James Wade

SID
Peter Wright ließ James Wade im Finale in Oberhausen keine Chance.

Weltmeister Peter Wright hat erstmals die European Darts Championship gewonnen. Im Finale in Oberhausen setzte er sich gegen den Sieger von 2018, James Wade, überlegen mit 11:4 durch und sicherte sich 120.000 Britische Pfund Preisgeld.

Im Halbfinale zuvor gewann "Snakebite" Wright 11:8 gegen den Waliser Jonny Clayton, der zum Auftakt den deutschen Hoffnungsträger Max Hopp geschlagen hatte. Wade siegte 11:10 gegen den Südafrikaner Devon Peterson.

Wright dominierte das Finale beinahe nach Belieben. Der 50-Jährige legte gegenüber seinem Gegner einen um fast zehn Punkte höheren Drei-Dart-Average hin (104,33 zu 95,28) und beendet die Partie mit High Finishes von 143 und 125. Zudem gelangen Wright sechs 180er.

Nachdem Wright schnell auf 3:0 enteilt war, kam Wade besser in die Partie und schien mithalten zu können, als er auf 4:6 in den Legs verkürzte. Doch dann spielte Wright nahezu perfekt auf, startete allein zwei Legs in Folge mit sechs perfekten Darts, und zog unaufhaltsam davon. Für Wright war es nach der WM und dem Masters der dritte Erfolg in einem Major-Turnier in diesem Jahr.

Darts-EM: Die Resultate der Halbfinals

Spieler 1Spieler 2Ergebnis
James WadeDevon Petersen11:10
Peter WrightJonny Clayton10:8

Darts-EM: Das Viertelfinale im Überblick

Spieler 1Spieler 2Ergebnis
James WadeWilliam O'Connor10:4
Dirk van DuijvenbodeJonny Clayton4:10
Steve WestPeter Wright6:10
Devon PetersenIan White6:10
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung