Cookie-Einstellungen
Darts

Grand Slam of Darts: Rob Cross und Gary Anderson mit klarer Steigerung - "Dream Maker" weiter in Topform

Von SPOX
Der Dream Maker ist in Top-Form: Dimitri van den Bergh spielt sich beim Grand Slam of Darts in den Favoritenkreis.

Die Ex-Weltmeister Rob Cross und Gary Anderson haben zum Abschluss der Gruppenphase beim Grand Slam of Darts eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt. Während Anderson Ryan Searle mit 5:3 schlug, warf Cross Luke Humphries aus dem Turnier. Für das Highlight des Abends sorgte jedoch einmal mehr Dimitri van den Bergh.

Alle Spiele des Grand Slam of Darts könnt Ihr vom 16. bis 24. November live auf DAZN verfolgen. Holt Euch jetzt den kostenlosen Probemonat.

Nur zwei Tage nach seinem historischen Average-Rekord, den er sich mit 114,85 Punkten im Schnitt pro Aufnahme von Legende Phil Taylor schnappte, sorgte van den Bergh im letzten Leg beim abschließenden Gruppenspiel gegen Wayne Warren für das nächste Ausrufezeichen.

Mit acht perfekten Darts eröffnete der "Dream Maker" das sechste Leg gegen Warren, verpasste dann aber gleich dreimal die Doppel-12. Am Ende spielte der Belgier erneut einen herausragenden 104er Drei-Darts-Average und schlug Warren klar mit 5:1. Damit tütete van den Bergh auch gleichzeitig den Gruppensieg in der Gruppe H ein, obwohl Verfolger Nathan Aspinall Ricky Evans ebenfalls keine Chance ließ.

Einem echten Endspiel hingegen musste sich Gary Anderson gegen Ryan Searle in der Gruppe B stellen. Der Schotte, der zuvor mit Rücktrittsaussagen und Schummelvorwürfen nach seiner 1:5-Niederlage gegen Simon Whitlock am 2. Spieltag für Aufsehen gesorgt hatte, steigerte sich klar und schlug den ebenfalls stark aufspielenden Searle (102,06 Average) dank einer famosen Checkoutquote von über 83 Prozent mit 5:3.

Darts: Drama um Wattimena - Cross steigert sich klar

Damit zieht er als Gruppenzweiter hinter Whitlock, der auch sein drittes Spiel nach hartem Kampf gegen Adam Gawlas (5:4) gewann, ins Achtelfinale ein. Dort steht auch Rob Cross, der in einem Shoot-Out um das letzte Ticket in Gruppe D für die Runde der letzten 16 Luke Humphries eliminierte.

Dabei zeigte Cross im Vergleich zu seiner klaren Niederlage gegen Gruppensieger Dave Chisnall eine Leistungssteigerung. Der Weltmeister von 2018 legte im Schnitt über 100 Punkte pro Aufnahme auf. Das reichte trotz durchschnittlicher Checkoutquote (41 Prozent) für "Cool Hand Luke".

Für ein dramatisches Finale um das Achtelfinalticket sorgten in der Gruppe F Jermaine Wattimena und Damon Heta. Heta (2) und Wattimena (3) vergaben bei gleichem Average insgesamt fünf Matchdarts, ehe Heta mit seinem dritten Dart auf die Doppel 10 das Spiel zum 5:4 beendete.

Die Ergebnisse am Mittwoch

Spieler 1Spieler 2Ergebnis
Simon WhitlockAdam Gawlas5:4
Dave ChisnallJustin Pipe5:2
James WadeGlen Durrant5:2
Dimitri van den BerghWayne Warren5:1
Jermaine WattimenaDamon Heta4:5
Gary AndersonRyan Searle5:3
Nathan Aspinall Ricky Evans5:1
Rob CrossLuke Humphries5:2
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung