Darts

Darts - World Matchplay, 3. Tag: Gerwyn Price scheitert in Runde eins - weitere Favoriten früh raus

Von SPOX
Aus in Runde eins: Price scheiterte beim World Matchplay an Danny Noppert.

Der Weltranglistendritte Gerwyn Price ist zum vierten Mal in Folge schon in der ersten Runde des World Matchplay (alle Spiele live auf DAZN) gescheitert. Der Iceman unterlag dem Niederländer Danny Noppert. Mit Ian White und Dave Chisnall scheiterten zwei weitete gesetzte Spieler bereits an der Auftakthürde.

Noppert lag früh mit einem Break vorne und ging mit einer 6:4-Führung in die zweite Pause. Die Nummer drei der Welt zeigte auch in der Folge ungewohnte Schwächen, die der Niederländer bestrafte und mit 9:5 führte. Ein Leg später ließ er bei eigenem Anwurf vier Matchdarts aus, was allerdings nichts am Ausgang ändern sollte.

"Ich hoffe, dass alle meine Gegner schlecht gegen mich spielen", scherzte Noppert nach dem Spiel, der selbst mit seiner Leistung nur bedingt zufrieden war. Beide spielten lediglich einen Average von knapp über 90, auch die bessere Doppelquote (38,89 zu 33,33 Prozent) reichte Price nicht zum Sieg.

Bereits zum Auftakt des Abends scheiterte ein Top-10-Spieler: Dave Chisnall musste sich dem bärenstarken Vincent van der Voort geschlagen geben, der Weltranglisten-33. spielte einen Average von 98,95 und traf zudem seine Doppel ordentlich (37,04 Prozent). Zu wenig zeigte Chizzy, dessen einziges Highlight ein 130er-Checkout blieb.

Nach Chisnall, der Nummer zehn der Setzliste, verabschiedete sich kurze Zeit später auch die Nummer elf aus dem Wettbewerb: Bereits mit 8:4 führte Ian White gegen Jamie Cullen, ehe diesem das Comeback gelang. Beim Stand von 8:9 checkte White 89 Punkte über Bull aus und rettete sich in die Verlängerung. Dort musste das Sudden-Death-Leg die Entscheidung bringen, mit dem sechsten Match-Darts beendete Cullen die Partie.

Außerdem eine Runde weiter zogen Daryl Gurney und Adrian Lewis. Gurney lieferte sich mit seinem Kontrahenten Ricky Evans bis zum Stand von 5:5 ein Kopf-an-Kopf-Rennen, dann gewann er fünf Legs in Folge. Bereits zweimal erreichte Gurney das Halbfinale beim World Matchplay.

Jackpot Adrian Lewis musste gegen Steve Beaton bis zum Schluss kämpfen. Sein Break zum 8:6 konterte The Bronzed Adonis umgehend und ließ ein 111er-Finish folgen. Beim Stand von 9:10 spielte Beaton bei eigenem Anwurf ein katastrophales Leg, Lewis beendete das Match mit einem 72er-Finish.

Darts, World Matchplay live: Die Ergebnisse des dritten Tages

Gesetzter SpielerUngesetzter SpielerErgebnis
Dave Chisnall (10)Vincent van der Voort6:10
Ian White (11)Joe Cullen12:13
Daryl Gurney (7)Ricky Evans10:5
Gerwyn Price (3)Danny Noppert7:10
Adrian Lewis (14)Steve Beaton11:9
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung