Darts

Darts-WM-Finale: Michael van Gerwen gegen Peter Wright - Der LIVE-TICKER zum Nachlesen

Von SPOX
Peter Wright gewann im Halbfinale mit 6:3 gegen Gerwyn Price.

Bei der Darts-WM in London ist Peter Wright zum ersten Mal in seiner Karriere Weltmeister geworden. Der Schotte setzte sich im Showdown im Ally Pally mit 7:3 gegen Michael van Gerwen durch. Der LIVE-TICKER zum Nachlesen verfolgen.

Jetzt deinen kostenlosen Probemonat auf DAZN sichern und die wichtigsten Darts-Turniere live sehen!

Darts-WM-Finale zwischen Van Gerwen und Wright - Der LIVE-TICKER zum Nachlesen

Damit verabschiede ich mich für diese WM aus dem Alexandra Palace, im Dezember sind wir wieder für Sie da, wenn Peter Wright seinen Titel verteidigen darf. Einen schönen Neujahrsabend noch und bis dahin ein lautes Game on!

Peter Wright bricht auf der Bühne in Tränen aus, auch seine Box ist außer sich! Der Schotte umarmt den Pokal geht am Oche auf und ab und holt sich Glückwünsche von Michael van Gerwen ab. Der Schotte hat am Ende ein fantastisches Finale gespielt, in dem er die Doppel-Felder überragend traf und die Doppel-Fehler von MvG bestrafte. Er ist der neunte PDC-Weltmeister und wird nach dem Turnier die Nummer zwei der Welt sein.

Darts-WM: "Snakebite" Peter Wright ist Weltmeister

10. Satz, 4. Leg: Der dritte Dart sitzt! Peter Wright ist Weltmeister!

10. Satz, 4. Leg: Die Doppel-10 wartet für Wright, MvG hat jetzt erst ein Finish auf dem Board.

10. Satz, 4. Leg: Zwei Aufnahmen sind hespielt, Wright steht bei 238 Rest, van Gerwen dagegen hat immer noch 308 auf dem Konto. Anschließend hat Snakebite mit 157 das erste Finish und sechs Darts Zeit!

10. Satz, 3. Leg: Wright serviert zum Turniergewinn! Der Schotte checkt die Doppel-8 für das 76er-Finish!

10. Satz, 3. Leg: Wright macht aber einfach weiter stellt sich 76 Rest, während MvG bei einer Aufnahme mehr noch 116 Zähler auf der Anzeige hat.

10. Satz, 2. Leg: Wahnsinn! MvG spielt acht perfekte Darts, hat dann Glück, dass Wright die 86 nicht über das Bull ausmacht. Anschließend checkt van Gerwen die Doppel-6, holt damit das Re-Break.

10. Satz, 1. Leg: Snakebite hat vielleicht das spielentscheidende Break! Der Schotte holt sich über die Doppel-12 das Leg, durch die Augen von MvG huscht ein wenig die Angst.

10. Satz, 1. Leg: Irre Szenen im Alexandra Palace! Van Gerwen denkt, dass es eine TV-Pause gibt und geht von der Bühne, wird aber zurückgerufen. Wright stellt sich bei Anwurf MvG daraufhin mit 161 Zählern das erste Finish.

Darts-WM-Finale: Peter Wright kurz vor dem Weltmeistertitel

9. Satz, 5. Leg: Die Green Machine stottert weiter auf die Doppel, verfehlt die Doppel-20 und die Doppel-10! Wright kann die 70 über Tops ausmachen - die 6:3-Führung!

9. Satz, 5. Leg: Van Gerwen stellt sich 100 Rest, Wright hat die 130 vor der Brust, macht diese aber nicht aus.

9. Satz, 5. Leg: Van Gerwen beginnt mit drei perfekten Darts, legt dann aber nur 44 Zähler nach. Dadurch bleibt Wright nach zwei Aufnahmen mit 266:277 vorne.

9. Satz, 4. Leg: Van Gerwen macht die 91 nicht aus, weil er die einfache 2 trifft. Aber auch Wright lässt seine Darts auf Tops und Doppel-10 aus, sodass MvG den Decider forciert.

9. Satz, 4. Leg: Wright schraubt seine elfte 180 ins Board, hat 102 Rest, während van Gerwen immer noch 91 auf dem Board hat.

9. Satz, 3. Leg: Wahnsinn! Van Gerwen lässt zwei Chancen auf die Doppel-8 liegen - und Wright setzt den dritten Dart in die Doppel-5!

9. Satz, 3. Leg: Wright stellt sich 128 Rest und bekommt darauf eine Chance, weil van Gerwen das Bull für die 164 knapp verfehlt.

9. Satz, 2. Leg: Van Gerwen nimmt im Gegenzug aber auch recht souverän die 128 über die Doppel-10 vom Board, der Niederländer ist mental natürlich in solchen Situationen erfahren. Wright hat alle zehn Major-Finals gegen van Gerwen verloren.

9. Satz, 1. Leg: Wright darf im neunten Durchgang beginnen und checkt die 36 über die Doppel-8, während van Gerwen nicht mal im Finish-Bereich ist. Der Schotte wirkt sehr ruhig, während MvG immer wieder mit sich hadert.

Darts-WM: Snakebite halt MvG auf Abstand

8. Satz, 5. Leg: MvG wackelt - Wright verpasst ihm den nächsten Nackenschlag! Der Niederländer verpasst seine einzige Chance auf Tops bei einem 72er-Finish, Wright nimmt die 50 über die Doppel-16 vom Board und breakt sich zur 5:3-Führung.

8. Satz, 5. Leg: Beide Spieler haben aktuell einen104er-Average. Van Gerwen beginnt mit zwei Aufnahmen ohne Triple und hat noch 384 Punkte Rest, Wright kommt auf 346.

8. Satz, 4. Leg: Decider-Time! Wright trifft die Doppel-8 zum Leg-Gewinn bei eigenem Anwurf.

8. Satz, 3. Leg: MvG trifft die Doppel wieder besser, kann die 96 in zwei Darts über die Doppel-18 checken, bevor Wright drei Chancen auf die Doppel-4 gehabt hätte.

8. Satz, 3. Leg: Drei Aufnahmen sind bei Anwurf van Gerwen gespielt, der Niederländer steht bei 244 Rest. Wright feuert anschließend eine 140 ins Brett, hat mit 177 aber noch kein Finish.

8. Satz, 2. Leg: Aber Snakebite hat heute wenige Probleme auf die Doppel, dadurch kann er nach vier perfekten Darts auch die 69 problemlos über die Doppel-20 ausmachen. Ausgleich.

8. Satz, 1. Leg: Van Gerwen gelingt bei eigenem Anwurf im achten Satz das erste High Finish, über die Doppel-11 nimmt er die 124 vom Board. Der Niederländer hält den eigenen Anwurf.

7. Satz, 4. Leg: Aber über die Doppel-20 macht van Gerwen den Satz zu und ist damit erstmal wieder dran an Snakebite, der die Chance auf einen vielleicht vorentscheidenden Satzgewinn verpasst.

7. Satz, 4. Leg: MvG scheint wieder da zu sein! Der Niederländer beginnt mit der 180, danach folgt eine 134. Nach neun Darts stehen noch 53 Punkte auf dem Board, Wright macht mit 132 Rest dezent Druck.

7. Satz, 3. Leg: Die Green Machine dreht auf! Aus dem Nichts checkt van Gerwen die 84 über das Bull, nimmt Wright damit das Break ab.

7. Satz, 2. Leg: Van Gerwen trifft die Doppel-16, checkt damit die 46 und gleicht nach Legs mal wieder aus. Wright muss nun bei eigenem Anwurf wieder nachlegen.

7. Satz, 1. Leg: Erneut hat MvG die Chance, die 134 über die Doppel-7 vom Board zu nehmen, anschließend kassiert er einen Tops-Treffer von Wright. Der Schotte hält den eigenen Anwurf, mehr muss er in diesem Durchgang auch nicht tun.

Darts-WM-Finale: Wright wieder mit zwei Sätzen vorne

6. Satz, 3. Leg: Van Gerwen wird aktuell gerupft! Der Niederländer verpasst zwei Versuche auf die Doppel-6, Wright nimmt dagegen die 80 via Tops im ersten Anlauf vom Board und ist erneut zwei Sätze vorne.

6. Satz, 2. Leg: Nun diktiert Wright plötzlich das Tempo, der Schotte nimmt die Doppel-18 vom Board und spielt bisher im sechsten Durchgang einen 127er-Average. Van Gerwen macht sich merklich Gedanken.

6. Satz, 1. Leg: Van Gerwen hat plötzlich wieder große Scoring-Probleme, trifft nach einer 180 zwei Aufnahmen kein Triple und muss mit ansehen, wie ihn Wright über die Doppel-16 zum 0:1 breakt.

5. Satz, 4. Leg: Double-Trouble bei MvG! Wright kann im Anschluss die 96 über die Doppel-18 ausmachen, holt sich damit die erneute Satzführung! Der Lauf von van Gerwen ist dahin.

5. Satz, 4. Leg: Wright hat mit 149 Punkten das erste Finish, kann diese aber nicht checken. Aber auch van Gerwen patzt bei 69 Rest erneut auf die Doppel-16.

5. Satz, 3. Leg: Van Gerwen lässt sechs Darts auf die Doppel-16, Doppel-8 und Doppel-4 liegen! Wright kommt in sein eigenes Anwurf-Leg zurück und nimmt die Doppel-20 vom Board, Snakebite ist plötzlich wieder vorne!

5. Satz, 2. Leg: Anschließend beginnen beide Spieler mit perfekten Aufnahmen, Wright legt sogar die zweite 180 nach!

5. Satz, 1. Leg: Van Gerwen marschiert jetzt davon, checkt die 50 über die Doppel-16 bei Anwurf Wright aus und holt sich direkt das Break.

WM-Finale, Darts: Van Gerwen gleicht aus

4. Satz, 5. Leg: Snakebite verpasst Tops! Damit kann van Gerwen zweimal die Doppel-8 anvisieren, holt sich damit das 2:2!

4. Satz, 5. Leg: Van Gerwen beginnt mit fünf perfekten Darts, hat 124 Rest und damit das erste Finish. Wright macht mit 171 Punkten aber nochmal richtig Druck, stellt sich 102 Rest.

4. Satz, 4. Leg: Wir gehen in den Decider! Die 81 scheint Wright derzeit problemlos checken zu können, nimmt diese mit der Doppel-12 vom Board. Nun darf MvG aber beginnen.

4. Satz, 3. Leg: MvG wird gekitzelt - und antwortet mit High Score um High Score! Der Niederländer wirft die 180, dann die 140 - und nimmt anschließend 36 Punkte mit der Doppel-18 vom Board.

4. Satz, 2. Leg: Van Gerwen macht die Doppel-18 aus, nimmt damit Wright das Break wieder weg. Beide Spieler kämpfen jetzt um jedes Leg.

4. Satz, 1. Leg: Aber Wright hat die passende Antwort parat! Der Schotte nimmt die 140 bei Anwurf van Gerwen vom Board, holt sich damit sofort ein Break.

3. Satz, 3. Leg: Van Gerwen scort jetzt monströs, kann via Tops auschecken, ohne das Wright die 106 überhaupt bei eigenem Anwurf probieren darf. Der Niederländer verkürzt beängstigend schnell auf 1:2 nach Sätzen.

3. Satz, 2. Leg: Beide Spieler sind bei einem Average von knapp über 103, van Gerwen checkt nach 14 Darts die 46 über die Doppel-16 und bestätigt damit sein Break.

3. Satz, 1. Leg: Wright hat zum ersten Mal Probleme im Scoring, van Gerwen checkt die Doppel-12 zum Break. Der Niederländer braucht dringend einen Satzgewinn.

3. Satz, 1. Leg: Van Gerwen macht mit einer 180 bei Anwurf Wright unmittelbar Druck, der Niederländer hat mit 164 Zählern auch das erste Finish. Wright zieht eine Aufnahme später nach und stellt sich 145 Rest.

Darts-WM-Finale: Snakebite holt sich die ersten beiden Sätze

2. Satz, 4. Leg: Wright holt sich die 2:0-Satzführung! Der Schotte checkt Tops im ersten Anlauf, während van Gerwen zuvor nicht 164 ausmachen kann. Snakebite ist brandheiß!

2. Satz, 3. Leg: Van Gerwen gerät unter Druck! Der Niederländer checkt die 170 nicht und muss anschließend mit ansehen, wie Wright die 81 über die Doppel-12 zum Break ausmacht!

2. Satz, 2. Leg: Peter Wright marschiert bei eigenem Anwurf aber ebenfalls gut durch, der Schotte liefert bislang eine blitzsaubere Partie ab und checkt die Doppel-16, bevor van Gerwen überhaupt checken kann.

2. Satz, 1. Leg: Van Gerwen verpasst den Checkout über die Doppel-12, gibt Wright dadurch eine Chance auf Tops. Snakebite nutzt seine Gelegenheit nicht, anschließend trifft MvG die Doppel-6 zur Leg-Führung!

1. Satz, 5. Leg: Van Gerwen checkt um ein Haar die 170 über das Bull, Wright macht anschließend die 56 via Tops aus. Snakebite holt den ersten Satz!

1. Satz, 5. Leg: Beide Spieler legen in Sachen Scoring gut vor, Wright beginnt mit zwei 140er-Aufnahmen, van Gerwen spielt eine 180 und eine 93. Wright ist mit 156 Rest der erste Spieler im Finish-Bereich.

1. Satz, 4. Leg: Decider-Time! Van Gerwen checkt unter Druck die 86 über das Bull, Wright darf nun aber im entscheidenden Leg vorlegen. Kann MvG das Break holen?

1. Satz, 3. Leg: Wright marschiert weiter bei eigenem Anwurf in Sachen Scoring gut durch, checkt schließlich über Tops aus. Van Gerwen hätte diesmal allerdings auf der Doppel-5 gelauert.

1. Satz, 2. Leg: Van Gerwen hat wie bereits gegen Aspinall noch keine Konstanz auf die Triple, Wright ist mit 136 Punkten Rest als erster Spieler im Finish-Bereich. Der Schotte hat dafür sechs Darts Zeit, checkt diesmal Tops im ersten Anlauf. Alles wieder in der Reihe!

1. Satz, 1. Leg: Wright lässt drei Doppel-Chancen liegen! Und MvG? Der macht die 88 zum Break über die Doppel-14 aus!

1. Satz, 1. Leg: Und los! Peter Wright eröffnet den ersten Durchgang, streut eine 140 und das erste Maximum ein. Der Schotte legt feurig los!

Vor Beginn: Der Schotte ist im Finale zwar der Underdog, kann aber durchaus gegen van Gerwen bestehen, wenn er seine Nerven im Griff behält und die Chancen, die ihm MvG definitiv geben wird, nutzen kann. Er wäre nach Gary Anderson der zweite schottische Weltmeister der PDC, van Gerwen würde dagegen seinen vierten Titel in sieben Jahren einfahren.

Vor Beginn: Snakebite hatte zwar große Probleme zum Auftakt gegen Noel Malicdem und Seigo Asada, biss sich aber ins Turnier und knockte anschließend mit starken Leistungen Jeffrey de Zwaan und Luke Humprhies aus, bevor er Gerwyn Price im Halbfinale mit 6:3 bezwang.

Vor Beginn: Jelle Klaasen, Ricky Evans, Stephen Bunting, Darius Labanauskas und eben Nathan Aspinall mussten diese Erfahrung im Turnierverlauf machen, einen Average über 100 spielte van Gerwen aber nur im Achtelfinale gegen Stephen Bunting. Mit Peter Wright steht ihm aber zweifelsohne sein stärkster Gegner gegenüber.

Vor Beginn: Mighty Mike spielt im Alexandra Palace bisher nicht sein A-Game, auch im Halbfinale gegen Nathan Aspinall zeigte der Niederländer überraschend viele Schwächen auf die Doppel-Felder. Dennoch wird van Gerwen den Ausgang dieses Finales diktieren, denn sein Top-Niveau kann derzeit kein anderer Spieler auf der Welt spielen.

Vor Beginn: 2020 ist erst wenige Stunden alt, in wenigen Stunden werden wir schon einen neuen Weltmeister haben. Michael van Gerwen greift nach seiner ersten Titelverteidigung und dem insgesamt vierten Erfolg, Peter Wright will nach der Niederlage gegen MvG 2014 sein zweites WM-Finale erfolgreicher gestalten. Game on!

Vor Beginn: Während sich Michael van Gerwen im Halbfinale eher souverän gegen Nathan Aspinall durchsetzte, ging es zuvor zwischen Gerwyn Price und Peter Wright auf der Bühne richtig ab. Beide bepöbelten sich die Partie über, Price traf Wright nahezu mit einem Pfeil, als der Schotte noch seine Darts aus dem Board holte. Auch das obligatorische Shakehands blieb nach dem Match aus.

Vor Beginn: Traditionell wird das Finale am 1. Januar ausgetragen. Ab 21 Uhr fliegen heute die Pfeile im Alexandra Palace.

Vor Beginn: Hallo und herzlich zum Liveticker des Finals zwischen Michael van Gerwen und Peter Wright.

Darts: WM-Finale heute live im TV und Livestream

Alle Spiele der Darts-WM sind live und in voller Länge auf DAZN zu sehen. Der Streamingdienst berichtet in Person von Elmar Paulke, der deutschen Stimme des Darts, von der Weltmeisterschaft.

An der Seite von Paulke begleitet Euch Gabriel "Gaga" Clemens durch das Finale. Neben dem deutschen Kommentar bietet DAZN außerdem eine Tonspur mit dem englischen Original-Kommentar an.

Im Free-TV überträgt Sport1 das Match in voller Länge.

Darts-WM: Die Champions der vergangenen Jahre

JahrGewinnerFinalgegner
2015Gary AndersonPhil Taylor
2016Gary AndersonAdrian Lewis
2017Michael van GerwenGary Anderson
2018Rob CrossPhil Taylor
2019Michael van GerwenMichael Smith
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung