Darts

Darts-WM - Halbfinale: Michael van Gerwen vs. Nathan Aspinall im LIVE-TICKER zum Nachlesen

Von SPOX
Michael van Gerwen spielt bereits um den Einzug ins Viertelfinale.

Titelverteidiger Michael van Gerwen hat sich im Halbfinale der Darts-WM mit 6:3 gegen Nathan Aspinall durchgesetzt und ist somit Peter Wright ins Endspiel gefolgt. Hier könnt Ihr das Duell im LIVE-TICKER nochmal Revue passieren lassen.

Sichere Dir jetzt Deinen kostenlosen DAZN-Probemonat und verfolge alle Spiele der Darts-WM sowie viele andere sportliche Highlights live.

WM-Halbfinale: Michael van Gerwen - Nathan Aspinall im LIVE-TICKER zum Nachlesen - 6:3

Nach dem Match: Beide Spieler haben im zweiten Spiel des Abends keine Glanzleistung abgeliefert, spielten aber dennoch auf hohem Niveau. Van Gerwen hatte am Ende die besseren Karten und war konstanter im Scoring, Aspinall verabschiedet sich dennoch erhobenen Hauptes aus dem Alexandra Palace. Für MvG geht es am Neujahrsabend um 21 Uhr mit dem Finale gegen Peter Wright weiter.

Satz 9, Leg 4: Der dritte Match-Dart sitzt in der Doppel-5, van Gerwen steht damit im WM-Finale gegen Peter Wright!

Satz 9, Leg 4: MvG hat das erste Finish, 114 Zähler sind noch auf dem Board. Auch Aspinall hat mit der 150 das erste Finish.

Satz 9, Leg 4: Van Gerwen beginnt mit einer 134 und einer 59, Aspinall trifft anschließend zweimal die Triple-1, einmal die Triple-5.

Satz 9, Leg 3: Van Gerwen schenkt nach einem schwachen Start das Leg ab, Aspinall löscht die 62 über die Doppel-8, braucht nun aber ein Break.

Satz 9, Leg 2: Im ersten Versuch trifft van Gerwen die Doppel-16, Aspinall wirkt angeschlagen. Der Engländer steht kurz vor dem Aus, muss nun sein Leg durchbringen.

Satz 9, Leg 1: Van Gerwen holt sich direkt die erste Breakmöglichkeit, hat mit 170 Punkten das erste Finish und dafür sechs Darts Zeit. Die 72 sind mit der Doppel-12 gelöscht das Break ist da!

Satz 9, Leg 1: Aspinall eröffnet den womöglich letzten Durchgang der Partie, beginnt ohne Triple. Van Gerwen hämmert direkt eine 140 ins Board.

Satz 8, Leg 5: Diesmal trifft van Gerwen die Doppel-4, geht aber trotzdem unzufrieden von der Bühne. Der Niederländer kann nach der Pause das Finale klarmachen.

Satz 8, Leg 4: Van Gerwen trifft die einfache 5, kann nicht ausmachen! Damit schickt Aspinall den achten Durchgang mit der Doppel-4 in den Decider!

Satz 8, Leg 4: Und van Gerwen verfehlt dreimal die Doppel-10! Und Aspinall? Der scheitert an Doppel-8 und Doppel-4.

Satz 8, Leg 3: Bei eigenem Anwurf ist MvG im Moment nur schwer zu schlagen, checkt die Doppel-10 im dritten Anlauf zur erneuten Leg-Führung. Aspinall serviert gegen den Satzverlust.

Satz 8, Leg 2: Van Gerwen spielt fünf perfekte Darts, trifft danach wie Aspinall aber kein Triple. MvG hat 120 Rest, die er allerdings auch nicht checkt und 20 Punkte auf dem Board lässt. Die darf er aber nicht löschen, Aspinall checkt nämlich die 107 via Tops.

Satz 8, Leg 1: So langsam wird es knackig, van Gerwen checkt bei eigenem Anwurf aber direkt mal über die Doppel-16 aus und geht damit in Führung.

WM-Halbfinale: Aspinall verkürzt gegen MvG auf 3:4

Satz 7, Leg 3: Aspinall schraubt die nächste 180 ins Board, hat damit 100 Punkte Rest und stellt sich die Doppel-8. Van Gerwen kommt nicht in den Finish-Bereich. Und muss zusehen, wie der Satz schnell weg ist.

Satz 7, Leg 2: Aspinall verpasst knapp den 92er-Checkout - und hat dann Glück, dass van Gerwen zwei Chancen auf die Doppel-16 liegen lässt. Break Aspinall!

Satz 7, Leg 1: Erneut trifft Aspinall sicher die Doppel-18, ist damit nach langer Zeit mal wieder vorne in einem Satz. Der Engländer braucht dringend diesen Durchgang, um dran zu bleiben.

Satz 6, Leg 3: Das ging fix! Via Tops erhöht van Gerwen auf 4:2 nach Sätzen, Aspinall verliert im Moment etwas den Anschluss.

Satz 6, Leg 2: Van Gerwen übernimmt die Kontrolle, spielt über die Doppel-11 den Elf-Darter und lässt Aspinall damit bei eigenem Anwurf keine Chance.

Satz 6, Leg 1: Van Gerwen setzt bei eigenem Anwurf von Beginn an gute Treffer, checkt die Doppel-16, während Aspinall noch bei 138 Rest sitzt.

Satz 5, Leg 5: MvG vergibt den Set-Dart, Aspinall vergibt den Set-Dart - und dann checkt die Green Machine die Doppel-8 zur wichtigen 3:2-Satzführung!

Satz 5, Leg 5: Beide Spieler beginnen mit einer 140 - und Aspinall legt eine 180 nach! Anschließend erreicht Aspinall mit 141 Punkten den Finish-Bereich - und spielt mit dem dritten Dart einen Robin Hood!

Satz 5, Leg 4: Bei eigenem Anwurf lässt sich van Gerwen selten überrumpeln, auch diesmal checkt er die 47 über die Doppel-16. Aspinall hätte bei 100 Punkten gelauert.

Satz 5, Leg 3: Es ist schon unfassbar! Van Gerwen wirft teilweise Aufnahmen unter 60 Punkten, checkt dann die 156 um ein Haar - und kassiert dann die Doppel-16 von Aspinall zum erneuten Rückstand.

Satz 5, Leg 2: Van Gerwen ist unzufrieden mit seinem Spiel, nimmt aber die Doppel-16 und damit das zweite Leg vom Board. Ausgleich!

Satz 5, Leg 1: Diesmal darf Aspinall erneut einen Satz beginnen, checkt über Tops aus und holt sich damit wieder die Leg-Führung. Zum Satzgewinn bräuchte van Gerwen ein Break.

Darts-WM: Aspinall checkt 110 und gleicht zum 2:2 aus

Satz 4, Leg 5: Aspinall checkt die 110! Der Engländer trifft die Doppel-16 und holt das Break zum Satzausgleich! Van Gerwen spielt im vierten Durchgang nur einen 84er-Average,

Satz 4, Leg 4: Aspinall setzt drei Darts neben die Doppel-10 - und van Gerwen verfehlt die Doppel-16 für das 104er-Finish. Anschließend schickt The Asp den Satz in den Decider, den van Gerwen beginnt.

Satz 4, Leg 4: Aspinall kommt erneut besser in den Finish-Bereich als van Gerwen, obwohl er die 81 nicht checkt. Van Gerwen checkt die 146 aber nicht ansatzweise.

Satz 4, Leg 3: Es geht hin und her, beide Spieler erfüllen ihre Aufgaben souverän. Van Gerwen löscht die 68 über die Doppel-16 und hält damit weiter seinen Anwurf.

Satz 4, Leg 2: Aber The Asp macht es dem amtierenden Weltmeister weiter schwer, scort erneut gut und checkt die Doppel-8, bevor van Gerwen in den Finish-Bereich kommt.

Satz 4, Leg 1: Van Gerwen klotzt jetzt ran, checkt erneut über die Doppel-16 aus, ohne dass Aspinall am Break schnuppert.

Satz 3, Leg 5: Van Gerwen nimmt die 48 über die Doppel-16 vom Board, holt das Break zum Satzgewinn. Mighty Mike hat das Momentum auf seine Seite gerissen.

Satz 3, Leg 5: Nach drei Aufnahmen steht Aspinall nur bei 261 Rest, van Gerwen steht etwas weiter vorne bei 204 Punkten Rest. Eine Aufnahme später ist der Niederländer mit 164 Punkten Rest im Finish-Bereich.

Satz 3, Leg 4: Van Gerwen lässt erneut drei Chancen auf die Doppel liegen, hat Glück, dass Aspinall die 106 nicht checkt. Anschließend trifft MvG die Doppel-3 und erzwingt erneut einen Decider.

Satz 3, Leg 3: Aspinall marschiert sehr souverän, weil bei van Gerwen die kontinuierlichen High Scores fehlen. The Asp checkt die 81 via Tops und ist nur ein Leg von der Satzführung entfernt.

Satz 3, Leg 2: Aspinall verpasst drei Break-Chancen auf die Doppel-16, van Gerwen checkt auf der Gegenseite die Doppel-20 zum Leg-Ausgleich.

Satz 3, Leg 1: Aspinall trifft die Doppel-16 im dritten Anlauf und hält den Anwurf, bisher macht der Engländer wenig Fehler. MvG steht unter Druck.

Satz 2, Leg 4: Aspinall gleicht aus! Mit der Doppel-6 macht der Engländer nach 14 Darts Feierabend, van Gerwen hat gerade mal 170 Rest - der Niederländer ist noch nicht ganz da.

Satz 2, Leg 3: Van Gerwen checkt die Doppel-8, bevor The Asp im Finish-Bereich ist. Nun muss Aspinall allerdings nur seinen Anwurf durch bringen, um den Satz durchzubringen.

Satz 2, Leg 2: Aspinall bleibt dran! Van Gerwen checkt die 88 nicht, im Anschluss macht Aspinall die 47 locker über die Doppel-16 aus und könnte damit zeitnah nach Sätzen ausgleichen.

Satz 2, Leg 1: Aspinall macht Druck! Der Engländer checkt die 124 über die Doppel-11 und damit sein höchstes Finish im Turnierverlauf! Van Gerwen verliert damit überraschend seinen Anwurf.

Michael van Gerwen holt sich ersten Satz gegen Aspinall

Satz 1, Leg 5: MvG verpasst zwei Set-Darts auf die Doppel-16, anschließend macht Aspinall die 72 aber nicht aus. Mighty Mike darf nochmal ans Oche - und checkt zum Satzgewinn!

Satz 1, Leg 4: Es geht hin und her, van Gerwen checkt die Doppel-18 im ersten Anlauf - Aspinall darf den Decider eröffnen.

Satz 1, Leg 3: Aspinall lässt van Gerwen nicht viele Chancen, checkt die 76 über die Doppel-8 erneut problemlos, obwohl Mighty Mike mit 94 Rest gefährlich nahe herangerückt ist.

Satz 1, Leg 2: MvG kontert schnell, trifft seinen dritten Versuch in die Doppel-5 ebenfalls deutlich bevor Aspinall an ein Finish denken kann.

Satz 1, Leg 1: Van Gerwen kommt bei Anwurf Aspinall zu Beginn noch nicht richtig rein, Aspinall checkt die Doppel-16 problemlos, während MvG nicht mal im Finish-Bereich ist.

Vor Beginn: Peter Wright hat soeben das erste Final-Ticket gelöst, in wenigen Augenblicken geht es auch für MvG und The Asp los.

Vor Beginn: Van Gerwen ist nach wie vor der klare Favorit auf den Final-Einzug, allerdings muss der Niederländer gegen einen mittlerweile erfahrenen Aspinall aufpassen. Der Engländer kann jederzeit heiß laufen, muss allerdings über die volle Distanz konstant agieren.

Vor Beginn: Aspinall spielte im Vorjahr bereits in der Runde der letzten Vier, scheiterte dort aber mit 3:6 am späteren Vize-Weltmeister Michael Smith, der wiederum Michael van Gerwen unterlag. Diesmal marschierte Aspinall zunächst durchwachsen durch das Turnier, verlor zum Auftakt gegen Danny Baggish einen Satz, gegen den Polen Krzysztof Ratajski sogar drei. Anschließend drehte der junge Engländer aber auf, knockte nacheinander Gary Anderson und Dimitri van den Bergh aus.

Vor Beginn: Michael van Gerwen dominiert die Festspiele im Alexandra Palace auch 2019 schon wieder, nach einem mittelmäßigen Auftakt gegen Jelle Klaasen, bei dem MvG einen Satz abgeben musste, marschierte er ohne Satzverlust gegen Ricky Evans und Stephen Bunting ins Vietrelfinale. Dort schaltete er den gut kämpfenden Darius Labanauskas ebenfalls souverän mit 5:2 aus.

Vor Beginn: Superstar gegen Thronfolger im Alexandra Palace? Michael van Gerwen peilt im Alexandra Palace seinen vierten Titel an, Nathan Aspinall will dagegen sein zweites Halbfinale bei einer Weltmeisterschaft nach der Niederlage im Vorjahr erfolgreich bestreiten. Game on!

Vor Beginn: Ab 22 Uhr fliegen im Alexandra Palace die Dartpfeile. Gespielt wird im Set-Modus, wer als erster sechs Gewinnsätze verbuchen kann, steht im Finale.

Vor Beginn: Herzlich willkommen zum Duell Michael van Gerwen gegen Nathan Aspinall.

Darts-WM heute live im TV und Livestream

Bei DAZN könnt Ihr alle Spiele der Darts-WM live und in voller Länge verfolgen. Euer Moderator ist dabei Elmar Paulke, der von immer wieder wechselnden Experten unterstützt wird. Außerdem gibt es auf DAZN die Möglichkeit, den Wettbewerb im original Kommentar zu verfolgen.

Nach einem kostenlosen Probemonat, kostet DAZN entweder 11,99 Euro/Monat oder 119,99/Jahr. Hier geht's zum kostenlosen Probemonat. Außerdem zeigt Sport1 alle Spiele der Darts-WM live und in voller Länge und bietet dazu außerdem einen kostenlosen Live-Stream an.

Michael van Gerwen vs. Nathan Aspinall: Der Weg ins Halbfinale

RundeGegner van GerwenEndstandGegner AspinallEndstand
Runde der letzten 64Jelle Klaasen3:1Daniel Baggish3:1
SechzentelfinaleRicky Evans4:0Krzysztof Ratajski4:3
AchtelfinaleStephen Bunting4:0Gary Anderson4:2
ViertelfinaleDarius Labanauskas5:2Dimitri van den Bergh5:3

Darts-WM 2020: Die Preisgelder

Bereits im vergangenen Jahr wurden folgende Preisgelder ausgegeben:

RundePreisgeld (in Pfund)
1. Runde7.500 £
2. Runde15.000 £
3. Runde25.000 £
Achtelfinale35.000 £
Viertelfinale50.000 £
Halbfinale100.000 £
Finalist200.000 £
Sieger500.000 £
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung