Darts

Darts - World Series Finals: Michael van Gerwen lässt Landsmann Noppert keine Chance

Von SPOX
Michael van Gerwen hat das World Series Finals gewonnen.

Michael van Gerwen hat die World Series Finals in Amsterdam überlegen gegen seinen Landsmann Danny Noppert gewonnen. Durch den Turniersieg bei seinem "Heimspiel" sicherte sich der Niederländer zudem ein Preisgeld von 70.000 Pfund.

MvG setzte sich gegen den in der Weltrangliste an Position 33 gesetzten Noppert klar und deutlich mit 11:2 durch. Bereits im Viertel- und Halbfinale gab sich Mighty Mike keine Blöße gegen Jonny Clayton (10:6) und Mensur Suljovic (11:4).

Van Gerwen, für den es nach dem Triumph beim World Grand Prix der zweite Major-Turniergewinn in kürzester Zeit war, hatte mit einem 96,65er-Average leichtes Spiel. Sein Kontrahent wies eine miserable Checkout-Quote von nur 14,29 Prozent auf, verwandelte also nur zwei seiner 14 Doppel.

Auch abseits des Finals wurde es emotional. Raymond van Barneveld trat ein letztes Mal vor niederländischem Publikum auf, nachdem er sein Karriereende für nach der WM 2020 angekündigt hatte. Barney schied im Viertelfinale nach einer umkämpften Partie trotz zwischenzeitlicher Führung knapp mit 8:10 gegen Dave Chisnall aus.

Darts - World Series Finals: Die Ergebenisse des Tages

RundeSpieler 1Spieler 2Ergebnis
ViertelfinaleM. SuljovicK. Ratajski10:9
ViertelfinaleM. van GerwenJ. Clayton10:6
ViertelfinaleI. WhiteD. Noppert9:10
ViertelfinaleR. van BarneveldD. Chisnall8:10
HalbfinaleM. van GerwenM. Suljovic11:4
HalbfinaleD. NoppertD. Chisnall11:10
FinaleM. van GerwenD. Noppert11:2
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung