Darts

Premier League of Darts, 11. Spieltag: Überragende Leistung von Michael van Gerwen - Rob Cross verteidigt Spitze

Von SPOX
Mit einem Average von 109 war Michael Van Gerwen von Michael Smith nicht zu stoppen.

Michael van Gerwen hat sich am 11. Spieltag der Premier League of Darts in Liverpool mit einer überragenden Performance gegen Michael Smith durchgesetzt. Mensur Suljovic ließ wichtige Punkte liegen, während Rob Cross die Tabellenführung verteidigte.

Hole dir jetzt den kostenlosen Probemonat und schaue die Premier League of Darts live auf DAZN! Klicke hier!

Michael Smith - Michael van Gerwen 3:8

Zum Abschluss des Abends zeigte Michael van Gerwen der Konkurrenz, warum er der beste Darts-Spieler der Welt ist. Erstmals wurden die Matches am 11. Spieltag über eine längere Distanz im Best-of-14-Leg-Format ausgetragen.

Gegen Bully Boy Michael Smith, der beileibe kein schlechtes Spiel machte, stand am Ende dennoch ein grandioser Drei-Dart-Average von 109,11 und eine Doppel-Quote von 62 Prozent für den Niederländer zu Buche.

Dabei gelangen MvG zwei Elf-Darter und ein Zwölf-Darter. "Ich wusste, dass ich etwas Besonderes machen muss und das habe ich heute gemacht. Ich habe Michael von Beginn an unter Druck gesetzt", sprach ein zufriedener van Gerwen nach dem Match.

Rob Cross - Peter Wright 8:5

Tabellenführer Rob Cross hat seine starke Form weiter unter Beweis gestellt. Mit einem 140er-Finish setzte sich The Voltage gegen Snakebite schnell auf 3:0 ab. Beim Stand von 5:2 checkte Cross 105 Punkte aus und brachte den Sieg souverän nach Hause.

Damit gewann Cross sieben seiner letzten acht Spiele. "Ich bin jetzt in einer guten Position, aber mein primäres Ziel ist es, die Playoff-Teilnahme sicherzustellen", sagte der gelernte Elektriker im Anschluss.

Gerwyn Price - Mensur Suljovic 8:5

Durch den Sieg über den Österreicher Mensur Suljovic hat der Iceman Gerwyn Price seinen Gegner in der Tabelle überholt und sich auf einen Playoff-Rang geschoben. Es ging hin und her, nach 0:3-Rückstand gewann Suljovic vier Legs in Folge.

Im achten Durchgang ließ The Gentle mehrere Doubles aus - der Knackpunkt der Begegnung. "Jeder Punkt ist wichtig. Deshalb bin ich glücklich über den Erfolg, aber nicht mit meiner Leistung", erklärte Price.

James Wade - Daryl Gurney 7:7

Wie Price und Suljovic haben James Wade und Daryl Gurney zwölf Punkte auf dem Konto, nachdem sie die Punkte im dritten Spiel des Abends teilten. Anfangs deutete alles auf einen Erfolg für den Nordiren hin, der 3:1 und 5:3 in Front ging, ehe Wade aufdrehte und den Sieg vor Augen hatte.

Durch einen Zehn-Darter sicherte sich Gurney zumindest noch einen Punkt. "Ich wollte James unbedingt schlagen, nachdem ich beim letzten Match gegen ihn 7:0 verloren habe. Ein Punkt ist aber besser als nichts", sagte ein verärgerter Gurney.

Die Tabelle der Premier League of Darts nach dem 11. Spieltag

Pl.SpielerSp.SUNLegsPkt.
1.Cross R.11812+2317
2.van Gerwen M.11722+2716
3.Wade J.11443+812
4.Price G.11443+212
5.Suljovic M.11524+112
6.Gurney D.11524-212
7.Wright P.11254-89
8.Smith M.11326-118

Die Partien des 12. Spieltags im Überblick

Die Premier League wird am kommenden Donnerstag mit Spieltag zwölf in Cardiff fortgesetzt. Unter anderem duellieren sich dann Cross und van Gerwen im Spitzenspiel.

  • Suljovic vs. Gurney
  • Cross vs. van Gerwen
  • Smith vs. Price
  • Wright vs. Wade
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung