Cookie-Einstellungen
Boxen

Tyson Fury vs. Deontay Wilder 3: Boxkampf heute live im TV und Livestream

Von Andreas Pfeffer
Heute Nacht treffen Tyson Fury (l.) und Deontay Wilder zum dritten Mal aufeinander.

In der Nacht auf Sonntag steigt der Schwergewichtskampf im Boxen zwischen Tyson Fury und Deontay Wilder. Wie zeigen Euch, wo Ihr den Fight live im TV und im Livestream verfolgen könnt.

Tyson Fury vs. Deontay Wilder im Livestream auf DAZN sehen - Jetzt anmelden!

Tyson Fury vs. Deontay Wilder: Datum, Austragungsort, Kampfbeginn, Infos

Es ist gerade einmal zwei Wochen her, dass Oleksandr Usyk im Schwergewicht Anthony Joshua die Titel der vier wichtigsten Verbände WBA (Super), IBF, WBO und IBO entriss - jetzt steht bereits das nächste Box-Highlight an!

In der Nacht von Samstag, 9. Oktober, auf Sonntag, 10. Oktober kämpfen Tyson Fury und Herausforderer Deontay Wilder um den WBC-Titel im Schwergewicht. Der Kampf findet in der T-Mobile Arena in Paradise, Nevada statt. Voraussichtlicher Beginn des Titelkampfes ist zwischen 5 und 6 Uhr am frühen Sonntagmorgen deutscher Zeit.

Fury und Wilder waren sich in der Vergangenheit bereits zwei mal im Ring begegnet. Im Dezember 2018 werteten die Kampfrichter den Kampf als Unentschieden, obwohl schlug Fury den "Bronze Bomber" zwei Mal zu Boden schlug. Die Folge des Urteils: Wilder blieb WBC-Weltmeister. Im Februar 2020 warfen Wilders' Betreuer nach zwei Niederschlägen das Handtuch, was Fury zum WBC- und "The Ring"-Champion machte.

Wer entscheidet den Trilogie-Kampf für sich?

Tyson Fury vs. Deontay Wilder: Die Fightcard im Überblick

GewichtsklasseKämpfer 1Kämpfer 2Anzahl der Runden
SchwergewichtTyson Fury (c)Deontay Wilder12
SchwergewichtEfe AjagbaFrank Sánchez10
SchwergewichtRobert HeleniusAdam Kownacki12
SchwergewichtJared AndersonVladimir Tereshkin8

Tyson Fury vs. Deontay Wilder 3: Boxkampf heute live im TV und Livestream

Boxfans aufgepasst: Fury vs. Wilder 3 wird in Deutschland nicht live im Free-TV übertragen. Wer sich den Fight nicht entgehen lassen will, muss dafür bezahlen - in Form eines Abos von DAZN.

Der Streamingdienst zeigte zuletzt den Kampf zwischen Usyk und Joshua im Livestream und sicherte sich jetzt die Übertragungsrechte am Kampf zwischen Fury und Wilder. Über die DAZN-App läuft der Livestream auch auf Eurem Smartphone, Tablet oder Smart-TV.

Die Übertragung ist umfangreich. Ab 3 Uhr könnt Ihr bereits mit Kommentator Sebastian Hackl und Experte Elias Stefanescu die Vorkämpfe live verfolgen. Die separate Übertragung zum Hauptkampf Fury vs. Wilder mit einer ausführlichen Vorberichterstattung und Analysen nach dem Kampf beginnt um 4.45 Uhr mit folgendem DAZN-Team:

  • Kommentator: Uli Hebel
  • Experten: Andreas Selak, Bernd Bönte

Kampfsport nimmt bei DAZN eine wichtige Rolle ein. Neben den besten Boxkämpfen seht Ihr beim "Netflix des Sports" regelmäßig die besten MMA-Events der UFC. Darüber hinaus zählen unter anderem US-Sport (NBA, NFL, NHL, MLB), Tennis, Wintersport, Fußball (u.a. Champions League, Serie A, Bundesliga, Ligue 1, Primera Division), Motorsport und Radsport zum umfangreichen Programmangebot.

DAZN bietet zwei unterschiedliche Abos an: Das jederzeit kündbare Monatsabo (14,99 Euro pro Monat) und das Jahresabo (einmalig 149,99 Euro).

Tyson Fury vs. Deontay Wilder 3: Boxkampf heute im Liveticker

Ihr habt kein DAZN-Abo, wollt den Kampf trotzdem schauen? Dann hat SPOX die perfekte Lösung dafür. Der Kampf der Schwergewichte wird nämlich ausführlich und live getickert.

Hier geht's zum Liveticker: Tyson Fury vs. Deontay Wilder.

Tyson Fury vs. Deontay Wilder 3 - Bönte vor Titel-Fight: "Wilder hat nicht die boxerische Klasse von Fury"

Vor dem dritten Duell zwischen Box-Weltmeister Tyson Fury und Ex-Champion Deontay Wilder sieht der langjährige Klitschko-Manager Bernd Bönte die Rollen klar verteilt. "Wilder hat einfach nicht die boxerische Klasse und die Technik von Fury", sagte Bönte der Augsburger Allgemeinen. Um eine Chance zu haben, müsse der Amerikaner Wilder eigentlich seinen Stil ändern.

"Denn auf seine harte Rechte - das ist seine einzige wirkliche Waffe - hat sich Tyson Fury längst eingestellt", sagte Bönte. Um diese ins Ziel zu bringen, müsse Wilder die Distanz überbrücken und mehr Variationen bieten als noch im letzten Duell: "Ob er allerdings so variabel agieren, sich mit seinen 35 Jahren noch umstellen kann, ist fraglich."

Der Schlüssel zu einem Erfolg bleibe für Wilder aber seine Schlagkraft, er müsse auf den entscheidenden Treffer gehen: "Wilder ist der größte Puncher seit Mike Tyson. Für ihn muss es heißen: volles Risiko, all-in."

(Quelle: SID)

Tyson Fury gegen Deontay Wilder 3: Die beiden Kämpfer im Head-to-head-Vergleich

Deontay WilderTyson Fury
Kampfname"Bronze Bomber""Gypsy King"
Bilanz (S-N-U)42-1-130-0-1
K.o.4120
Größe2,01 Meter2,06 Meter
Reichweite2,11 Meter2,16 Meter
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung