Boxen

Tyson Fury vs Deontay Wilder 3: Wann und wo findet der Rückkampf statt?

Von SPOX
Tyson Fury und Deontay Wilder werden ein drittes Mal gegeneinander antreten.

Tyson Fury und Deontay Wilder treffen zum dritten Mal aufeinander. Wie wird die Trilogie enden? Hier bei SPOX erfahrt Ihr, wann und wo der erneute Rückkampf stattfindet.

Der Deal wurde von Furys Co-Promoter Bob Arum bestätigt. Zuvor hatte Deontay Wilder seine Rückkampf-Klausel gezogen, die im Vertrag bestimmt war.

Tyson Fury - Deontay Wilder 3: Termin, Austragungsort, Arena

Der dritte Kampf zwischen Tyson Fury und Deontay Wilder findet am 18. Juli 2020 in Las Vegas, im Mekka des Kampfsports, in der MGM Grand Garden Arena statt. Die MGM Grand Garden Arena bietet Platz für 16.800 Zuschauer.

Tyson Fury vs. Deontay Wilder: Unentschieden im ersten Kampf

Der erste Fight zwischen Tyson Fury und Deontay Wilder endete mit einem Unentschieden (111:115, 114:112, 113:113). Der Bronze Bomber schlug den Briten im Verlauf des Kampfes sogar mehrmals zu Boden. Und zwar in der neunten und in der 12. Runde. Doch der 2,06-Meter-Riese brachte das Unentschieden doch noch über die Runden.

Tyson Fury - Deontay Wilder: So verlief der zweite Kampf

Nach dem Unentschieden im ersten Kampf gab es im Rückkampf einen deutlichen Sieger. Tyson Fury bezwang den US-Amerikaner Deontay Wilder in der siebten Runde mit einem technischen K.o. Der Gypsy King dominierte von Beginn an den Fight und schickte seinen Kontrahenten mehrmals zu Boden. Mit dem Sieg sicherte Fury sich den WBC-Gürtel im Schwergewicht.

Wilder schob nach der Niederlage die Schuld auf sein Kostüm, welches er beim Einlaufen trug und laut seinen Aussagen fast 20 Kilogramm gewogen haben soll. "Ich habe es zehn oder 15 Minuten bevor ich raus bin angezogen." Die Designer hätten "freie Hand" gehabt, "es war ihre Idee", sagte Wilder nach dem Kampf.

Tyson Fury: Sperre wegen Bestechung?

Laut einem Bericht der Mail on Sunday soll der Schwergewichts-Weltmeister im Jahr 2015 einem Bauern 25.000 Pfund angeboten haben, um die Gründe für den damals positiven Dopingtest zu vertuschen. Fury soll das verbotene Steorid Nandrolon zu sich genommen und deswegen den Bauern bestochen haben, damit er zugibt, dass er dem Briten das Fleisch geliefert hat.

Bauer Martin Carefoot meint nun, dass er das Fleisch nie geliefert habe und dass das Geld von Fury nie bei ihm ankam. Nun wird gegen den Boxweltmeister ermittelt. Ihm droht eine Sperre von bis zu acht Jahren.

Furys Team zeigt sich unbeeindruckt von den Vorwürfen. Diese Anschuldigungen sind völlig unbegründet und verleumderisch. Sie haben es mit einem Mann zu tun, der ein Lügner ist", erklärte Furys Co-Promoter Frank Warren.

Tyson Fury gegen Deontay Wilder 3: Die beiden Kämpfer im Vergleich

Deontay WilderTyson Fury
KampfnameBronze BomberGypsy King
Bilanz (S-N-U)42-1-130-0-1
K.o.4120
Größe2,01 Meter2,06 Meter
Reichweite2,11 Meter2,16 Meter

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung