Boxen

Tyson Fury - Deontay Wilder 3: Ort, Datum, TV-Übertragung

Von SPOX
Am 18. Juli findet der dritte Showdown zwischen Tyson Fury und Deontay Wilder statt.

Das Duell Tyson Fury gegen Deontay Wilder geht in die dritte Runde. Hier bekommt Ihr alle Informationen zu Ort, Datum und TV-Übertragung des Fights.

Ihr wollt spektakuläre Boxkämpfe und andere Sportarten live mitverfolgen? Dann sichert Euch jetzt den kostenlosen Probemonat von DAZN!

Tyson Fury gegen Deontay Wilder 3: Ort, Datum

Das dritte Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten Tyson Fury und Deontay Wilder findet am 18. Juli 2020 in der MGM Grand Garden Arena in Las Vegas in Nevada statt. Die Arena bietet Platz für 16.800 Zuschauer.

Tyson Fury gegen Deontay Wilder 3: live im TV und Livestream

Der Kampf zwischen Tyson Fury und Deontay Wilder ist nicht im Free-TV zu sehen. Der Streamingdienst DAZN überträgt den Kampf exklusiv, live und in voller Länge. Auch die Weigh-Ins und die Vorkämpfe vor dem Schwergewichts-Showdown sind auf DAZN zu sehen.

Auf DAZN könnt Ihr neben hochklassigen Boxkämpfen auch europäischen (Champions League und Europa League) und nationalen Fußball der Topligen Europas (Ligue 1, Serie A, Primera Division und die Bundesliga) mitverfolgen. Ebenso werden die US-Sportarten (NBA, NFL, MLB, NHL) und weitere Wettbewerbe übertragen.

Ihr könnt DAZN für nur 11,99 Euro im Monat abonnieren. Im Jahresabo kostet es 119,99 Euro. Davor hat der Kunde die Möglichkeit, das Angebot einen Monat kostenlos zu testen. Für den DAZN-Gratismonat einfach auf diesen Link klicken.

Tyson Fury: Achtjährige Sperre wegen Bestechung?

Der Box-Weltmeister soll laut der Mail on Sunday im Jahr 2015 einem Bauern 25.000 Pfund angeboten haben, um die wahren Gründe für positiven Dopingtest auf Nandrolon zu vertuschen. Der Bauer sollte die Schuld auf sich nehmen und zugeben, dass er dem Briten das Fleisch, welches laut Team Fury verdorben war und somit zum positiven Test beitrug, geliefert hat.

Der Bauer namens Martin Carefoot meint nun, er habe das Fleisch nie geliefert und das Bestechungsgeld vom Briten sei nie angekommen. Nun werden gegen den 2,06-Meter-Mann Ermittlungen geführt. Es droht eine achtjährige Sperre.

Im Team des Box-Weltmeisters sieht man den Anschuldigungen gelassen entgegen: "Diese Anschuldigungen sind völlig unbegründet und verleumderisch. Sie haben es mit einem Mann zu tun, der ein Lügner ist", erklärte Furys Co-Promoter Frank Warren.

Tyson Fury gegen Deontay Wilder 3: Infos zu den Kämpfern

Deontay WilderTyson Fury
KampfnameBronze BomberGypsy King
Bilanz (S-N-U)42-1-130-0-1
K.o.4120
Größe2,01 Meter2,06 Meter
Reichweite2,11 Meter2,16 Meter
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung