Boxen

Boxen: Anthony Joshua peilt nächste Titelverteidigung offenbar im Tottenham Stadium an

Von SPOX
Will nach seinem Sieg in Saudi-Arabien über Andy Ruiz nach England zurückkehren und dort seine Titel verteidigen: Anthony Joshua.

Nach seiner geglückten Revanche gegen Andy Ruiz am vergangenen Samstag und der Wiedererlangung seiner vier WM-Titel der Verbände IBF, IBO, WBA und WBO will Anthony Joshua für seinen nächsten Kampf offenbar nach England zurückkehren.

"Es gibt sehr viele Optionen, aber er will gerne wieder in England Boxen", sagte Joshuas Promoter Eddie Hearn und bestätigte, dass er sich mit Premier-League-Klub Tottenham Hotspur in Gesprächen über das neue Tottenham Stadium als möglichen Austragungsort der Titelverteidgung befinde.

"Wir haben mit den Spurs gesprochen und sie sind daran interessiert. Nur das Datum passt noch nicht", sagte Hearn, der das neu erbaute Tottenham Stadium in höchsten Tönen lobte. Die nächste Titelverteidigung von AJ soll im April oder Mai 2020 stattfinden.

Box-Fans, die auf einen Vereinigungskampf aller Schwergewichtsgürtel gegen Deontay Wilder oder Tyson Fury gehofft hatten, müssen sich jedoch noch etwas länger gedulden. Joshua wird seine Gürtel zunächst gegen den Pflichtherausforderer aus der IBF, Kubrat Pulev, und den ersten Herausforderer aus der WBO, Oleksandr Usyk. verteidigen müssen.

Nächster Joshua-Gegner wohl Kubrat Pulev aus der IBF

Wer im April oder Mai des kommenden Jahres das Privileg haben wird, als Erster gegen AJ anzutreten, ist wie der Austragungsort des Kampfes noch nicht sicher. "Ich muss mit der IBF und der WBO sprechen. Es sieht danach aus, als würde es der Boxer aus der IBF werden, aber das müssen wir noch abwarten. Ich denke es wird erst Pulev und dann Usyk sein", sagte Hearn.

Pulev sollte bereits 2017 gegen Joshua boxen, musste aber verletzt absagen. Der Bulgare verlor nur einen seiner 29 Profikämpfe 2014 gegen Wladimir Klitschko und schickte gleich nach dem eindeutigen Punktsieg gegen Ruiz am Samstag eine Kampfansage an Joshua. "Herzliche Glückwunsch an AJ und Eddie Hearn zum Wiedergewinn der Titel. Jetzt freue ich mich auf den Kampf gegen AJ. Und dieses Mal wird es ein anderes Ende nehmen. Das garantiere ich", schrieb Pulev via Twitter.

Joshua, der im Rückkampf gegen Ruiz in Saudi-Arabien antreten musste, freute sich hingegen über die Nachricht, möglicherweise bei seiner ersten Titelverteidigung wieder in England boxen zu dürfen. "Das wäre mega", sagte AJ.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung