Cookie-Einstellungen
Boxen

Boxer Kadiru holt Gold

SID
Peter Kadiru hat sich den Titel in China geholt
© getty

Peter Kadiru (Schwerin) hat zum Abschluss der Olympischen Jugendspielen im chinesischen Nanjing die zweite Goldmedaille für die deutsche Mannschaft gewonnen. Der 17 Jahre alte Schwergewichtler und Schützling von Trainer Michael Timm besiegte im Finale den US-Amerikaner Daramni Rock, dem er bei der Jugend-WM noch unterlegen war, mit 3:0 nach Punkten.

Zudem gewann am Mittwoch Birgit Ohmayer (Augsburg) im Hindernis-Slalom der Canadier Bronze.

Das erste deutsche Einzel-Gold in Nanjing hatte Ruderer Tim-Ole Naske im Einer geholt. Damit schloss die deutsche Mannschaft die Jugendspiele mit einer Bilanz von zwei Gold-, acht Silber- und 15 Bronzemedaillen ab.

"Ich bin kaputt und glücklich. Der Sieg ist besonders schön, weil ich mich für die Niederlage bei der WM revanchieren konnte. Es war schwer, sich zu konzentrieren, während fast alle anderen schon mit ihren Wettkämpfen fertig gewesen sind. Ich freue mich, jetzt mit Gold nach Hause zu gehen. Ich habe so hart dafür trainiert, das hat sich jetzt ausgezahlt", sagte Kadiru, der noch eine zusätzliche Belohnung erhielt. Er trägt bei der Schlussfeier am Donnerstag die deutsche Fahne ins Stadion.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung