Cookie-Einstellungen
Boxen

Stieglitz bleibt WBO-Weltmeister

SID
Technischer K.o.: Robert Stieglitz bleibt weiter Titelträger der WBO im Supermittelgewicht
© getty

Robert Stieglitz hat seinen WM-Titel im Supermittelgewicht erfolgreich verteidigt. Der Magdeburger gewann souverän gegen den Japaner Yuzo Kiyota nach Kampfabbruch in der zehnten Runde und bleibt Weltmeister nach Version der WBO.

Nachdem sich der 32-Jährige erst im März den Titel von Arthur Abraham zurückgeholt hatte, war es für Stieglitz die erste erfolgreiche Titelverteidigung in diesem Jahr.

Stieglitz, der für den aufstrebenden SES-Boxstall kämpft, feierte im 48. Profifight seinen 45. Sieg. Der 29 Jahre alte Kiyota kassierte im 28. Kampf seine vierte Niederlage. Er hatte als erster Japaner überhaupt nach einem WBO-Titel gegriffen und bestritt in der sächsischen Landeshauptstadt seinen ersten Auftritt in Europa.

Hauptgrund für das vorzeitige Kampfende war ein tiefer Cut über dem linken Auge Kiyotas. Weil ein unabsichtlicher Kopfstoß zum Kampfende beigetragen hatte, wurden die Punkte ausgezählt.

Alle aktuellen Weltmeister

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung