Cookie-Einstellungen
Boxen

US-Hoffnung Wilder verhaftet

Von SPOX
Deontay Wilder schlug im April Audley Harrison K.o.
© getty

Der US-Schwergewichtsboxer Deontay Wilder soll nach dem Fight von Floyd Mayweather in Las Vegas eine Frau angegriffen haben. Er musste vorübergehend ins Gefängnis.

Wie jetzt erst bekannt wurde, ist die amerikanische Schwergewichtshoffnung Deontay Wilder bereits am 4. Mai vorübergehend verhaftet worden. Der 27-Jährige, der alle seine 28 bisherigen Kämpfe durch K.o. gewonnen hat, soll in Las Vegas nach dem Besuch des Fights zwischen Floyd Mayweather Jr. und Robert Guerrero in seinem Hotelzimmer eine Frau gewürgt und geschlagen haben.

"Ich werde wohl bald mit Deontay reden und herausfinden, was genau passiert ist", sagte Wilders Trainer Jay Deas zu Ring.tv: "Im Moment habe ich keine Informationen und Details. Er ist wieder zu Hause, zurück in Alabama. Ich hatte aber noch nicht die Chance, alles mit ihm zu besprechen."

Wilder durfte das Gefängnis gegen eine Kaution von 15.000 Dollar wieder verlassen. Nun droht ihm ein Gerichtsverfahren.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung