Cookie-Einstellungen
Boxen

Haye stichelt gegen Klitschko-Brüder

SID
David Haye (r.) versucht mit seinen Lästerattacken einen neuen Kampf zu provozieren
© Getty

"Schisshase", "alter Hund", "Maikäfer": Das britische Großmaul David Haye kann es einfach nicht lassen und hat zu weiteren Lästerattacken gegen die Klitschko-Brüder ausgeholt.

Sein Ziel ist klar: Der Profiboxer will WBC-Weltmeister Witali Klitschko zu einem Titelkampf herausfordern und wie schon bei seiner klaren Niederlage gegen Wladimir am 2. Juli in Hamburg noch einmal kräftig abkassieren.

"Ich schlage ihn K.o., ich zertrümmere ihm sein Kinn", sagte der 30 Jahre alte Schwergewichtler der Tageszeitung Die Welt: "Witali, stell' dich, wenn Du ein Mann bist! Mir ist egal, wo ich ihn boxe. Ich mache es es auch auf dem Mond."

Witali Klitschko hatte nach seinem gewonnenen WM-Kampf gegen den Polen Tomasz Adamek angedeutet, dem Erzrivalen der ukrainischen Box-Brüder für seine teils geschmacklosen Attacken erneut eine Lektion erteilen zu wollen.

"Wladimir ein Schisshase"

Der "Hayemaker" hatte bereits gegen Witalis Bruder Wladimir reichlich Prügel bezogen. Natürlich hat Haye für die Punktniederlage eine andere Erklärung als die eigene Unterlegenheit: "Wladimir ist doch auch weggerannt, wenn ich versucht habe, zu schlagen. Witali hat zwar härtere Eier, aber auch er ist ein Schisshase."

Klitschko habe gegen Adamek "gepumpt wie ein Maikäfer", der 40-Jährige sei "ein alter Hund, normalerweise gehört er ins Altersheim für Boxer", lästerte der ehemalige WBA-Champion.

Die Chancen auf ein Duell Klitschko vs. Haye stehen gut, das weiß auch der geschäftstüchtige Brite, der eigentlich seine Karriere am 13. Oktober, dem Tag seines 31. Geburtstages, beenden wollte: "Kein Kampf im Schwergewicht bringt mehr Publicity als Haye gegen den alten Klitschko. Ich bin der populärste Schwergewichtler des Planeten, und mit mir lässt sich das meiste Geld verdienen."

Zu den Box-Weltranglisten

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung