Cookie-Einstellungen
Boxen

Virus legt Sebastian Sylvester flach

SID
Von einer Virusinfektion auf die Bretter geschickt: Sebastian Sylvester
© sid

Sebastian Sylvester kann nicht wie geplant am Samstag seinen Weltmeistertitel im Mittelgewicht gegen Mehdi Bouadla verteidigen. Den 30-Jährigen plagt eine Virusinfektion.

Die Titelverteidigung von Box-Weltmeister Sebastian Sylvester ist geplatzt. Der IBF-Champion im Mittelgewicht leidet unter einer Virusinfektion und kann nicht wie geplant am Samstag in Neubrandenburg gegen den Franzosen Mehdi Bouadla antreten.

"Ich fühlte mich plötzlich total platt. Daraufhin suchte ich sofort einen Arzt auf. Der teilte mir mit, dass an einen Einsatz nicht zu denken sei", sagte der 30-Jährige aus Greifswald.

Ersatztermin noch offen

Sylvester war nach der Absage schwer enttäuscht: "Natürlich hätte ich gerne geboxt, denn ich hatte mich total auf den Kampfabend im Jahnsportforum gefreut. Doch wenn es nicht geht, dann geht es nicht." Der Kampf soll zu einem späteren Zeitpunkt in Neubrandenburg über die Bühne gehen, ein Termin steht noch nicht fest.

"Wir müssen schauen, wie schnell Sebastian wieder gesund wird und werden dann nach einem neuen Termin Ausschau halten. Sobald das Datum feststeht, werden wir darüber informieren", erklärt Patricia Sattel, Event-Managerin vom Sauerland-Boxstall.

Abraham hält an Wegner als Coach fest

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung