Cookie-Einstellungen
Beachvolleyball

Deutsche gehen leer aus

SID
Laura Ludwig und Julia Sude haben den Sprung ins Halbfinale verpasst
© getty

Die deutschen Beachvolleyballerinnen Karla Borger/Britta Büthe (Stuttgart) und Laura Ludwig/Julia Sude (Hamburg/Friedrichshafen) haben beim Grand Slam im österreichischen Klagenfurt den Sprung ins Halbfinale verpasst. Das Stuttgarter Duo verlor am Freitagnachmittag nach 39 Minuten gegen die italienische Paarung Marta Menegatti/Viktoria Orsi Toth mit 0:2 (19:21, 17:21).

Kurze Zeit später unterlagen auch Ludwig/Sude im Viertelfinale mit 0:2 (23:25, 17:21) gegen die an Position drei gesetzten Brasilianerinnen Agatha/Seixas.

Bei den Männern haben sich gleich drei deutsche Paare für das Achtelfinale qualifiziert. Neben dem Top-Duo Alexander Walkenhorst und Stefan Windscheif (Kiel/Hamburg) schafften auch die Hamburger Markus Böckermann/Mischa Urbatzka im Duell gegen die Kanadier Ben Saxton/Chaim Schalk mit 2:1 (21:14, 18:21, 15:13) den Sprung in die Runde der letzten 16. Ebenfalls im Achtelfinale steht die an Nummer sechs gesetzte Paarung Jonathan Erdmann/Kay Matysik (Berlin) nach dem 2:1-Sieg (16:21, 21:19, 17:15) gegen Evandro/Vitor Felipe aus Brasilien.

Für Katrin Holtwick und Ilka Semmler (Essen) ist das Turnier hingegen bereits beendet. In der Runde der letzten 16 war Deutschlands Top-Duo an Ludwig/Sude gescheitert.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung