Cookie-Einstellungen
Basketball

EuroLeague: Bayern mit souveränem Sieg gegen Tel Aviv

SID
Den Basketballern von Bayern München ist trotz Terminhatz ein wichtiger Erfolg in der EuroLeague gelungen.

Den Basketballern von Bayern München ist trotz Terminhatz ein wichtiger Erfolg in der EuroLeague gelungen. Im Verfolgerduell gegen Maccabi Tel Aviv setzte sich das Team von Trainer Andrea Trinchieri beeindruckend deutlich mit 70:52 (30:29) durch.

"Wir hatten eine starke zweite Hälfte in der Defensive", sagte Trinchieri bei MagentaSport: "Das war ein Teamsieg." Im Kampf um die Play-offs liegt der Bundesliga-Spitzenreiter mit der ausgeglichenen Bilanz von je zwölf Siegen und Niederlagen auf Rang neun. Die ersten acht Plätze berechtigen zur Teilnahme an der K.o.-Phase.

Zwei Tage nach der 66:71-Niederlage beim Titelkandidaten FC Barcelona war Corey Walden mit 13 Zählern der Bayern-Topscorer im Duell mit dem israelischen Rekordmeister um Scottie Wilbekin (20 Punkte). Am Sonntag (15.00 Uhr/MagentaSport) geht es für die Münchner in der Liga mit dem Auswärtsspiel bei den Löwen Braunschweig weiter.

Am Vormittag vor der Begegnung hatten die Bayern die Vertragsverlängerung mit Marko Pesic bekannt gegeben. Der langjährige Geschäftsführer bleibt drei weitere Jahre bis 2025.

"Es ist unbestritten, dass Marko mit seinem engagierten Office-Team selbst in der sehr schwierigen Phase der Corona-Pandemie dafür gesorgt hat, den Basketball als wichtigen Teil des FC Bayern zu entwickeln und ihn inzwischen auch international auf hohem Level zu etablieren", sagte Klub-Präsident Herbert Hainer.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung