Cookie-Einstellungen
Basketball

BBL: Bamberg unterliegt Alba - Bayern übernehmen die Spitze

SID
Vizemeister Bayern München hat die Tabellenführung in der BBL übernommen.
© getty

Nach dem Sieg im deutschen EuroLeague-Duell bei Alba Berlin hat Pokalsieger Bayern München in der BBL den nächsten Erfolg geholt. Bei medi Bayreuth gewann das Team von Trainer Andrea Trinchieri am Sonntag mit 87:78 (44:46) und sprang an die Spitze.

Der bisherige Tabellenführer Brose Bamberg unterlag Berlin am Sonntagabend 89:101 (38:43) und rutschte auf den vierten Platz ab. Alba ist mit drei Siegen und drei Niederlagen nur Zehnter.

"Wir haben ein solides Spiel gezeigt, besonders in der zweiten Halbzeit. Wir haben den Ball gut bewegt und geworfen, haben das Spiel kontrolliert", sagte Trinchieri. Die Bayern, die am Donnerstag Meister Alba auf europäischem Parkett besiegt hatten (82:69), stellten die Weichen im dritten Viertel (27:16) auf Sieg.

Topwerfer der Gäste war Augustine Rubit mit 17 Punkten. München steht bei 8:2 Punkten, Bayreuth (2:8) steckt im Keller fest.

Noch schlechter steht der frühere Meister und Pokalsieger Oldenburg da. Die EWE Baskets verloren am 6. Spieltag 85:95 (38:45) bei der BG Göttingen und sind weiter Vorletzter vor Schlusslicht Fraport Skyliners Frankfurt. Beide Klubs haben 2:10 Punkte auf dem Konto.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung