Cookie-Einstellungen
Basketball

Tibor Pleiß greift zu Hause nach dem EuroLeague-Pokal: "Haben definitiv Titelchancen"

SID
Zwölf Jahre nach seinem Abschied aus Köln greift Tibor Pleiß mit Anadolu Istanbul beim Final Four der EuroLeague in seiner Heimatstadt nach dem größten Pokal im europäischen Klub-Basketball.

Zwölf Jahre nach seinem Abschied aus Köln greift Tibor Pleiß mit Anadolu Istanbul beim Final Four der EuroLeague in seiner Heimatstadt nach dem größten Pokal im europäischen Klub-Basketball. "Wir haben definitiv Titelchancen", sagte der 31-Jährige dem SID.

Pleiß, der in Bergisch-Gladbach vor den Toren Kölns geboren wurde und im Stadtteil Dellbrück aufgewachsen ist, tritt am Freitag mit seinem Team im ersten Halbfinale gegen ZSKA Moskau an. Es kommt zum Duell mit Johannes Voigtmann.

"Besser wäre, wir würden uns erst im Finale sehen", so Pleiß, "dann gewinnt auch auf jeden Fall ein Deutscher." Die beiden anderen Final-Four-Teilnehmer sind der FC Barcelona und Armani Mailand, das Bayern München im Viertelfinale ausgeschaltet hatte.

Dass die Coronabestimmungen keinen persönlichen Kontakt zu Familie und Freunden zulassen, findet der frühere NBA-Profi "natürlich besonders schade. Ich sehe aber auch das Positive daran. Ich werde keinesfalls abgelenkt", sagte Pleiß mit einem Augenzwinkern.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung