Cookie-Einstellungen
Basketball

Allstar-Game mal anders: BBL wechselt an die Konsole

SID
Das Allstar-Game der BBL wird in diesem Jahr an der Konsole stattfinden.

Die Basketball Bundesliga (BBL) verzichtet in Coronazeiten wie schon im Vorjahr auf das Allstar-Game - zumindest im traditionellen Sinn. Das Showspiel findet in abgewandelter Form statt, ausgewählte Profis treten an der Konsole gegeneinander an.

Am 21. Februar gibt es auf der PlayStation 4 virtuelle Duelle in der Simulation NBA 2k21, es wird vier Teams geben, die jeweils von einem aktuellen BBL-Profi gesteuert werden. Noch ist nicht bekannt, welche Akteure zum Gamepad greifen werden.

Die animierten Basketballspieler wurden speziell für das Event erstellt. Es treten zwei Allstar-Teams dieser Saison gegen zwei Legenden-Teams an. Die BBL überträgt die Matches am besonderen Allstar-Day auf ihrem Twitch-Kanal.

Die NFL hatte zuletzt den Pro Bowl, Allstar-Game der US-Football-Profiliga, ebenfalls virtuell ausgetragen.

Werbung
Werbung