Cookie-Einstellungen
Basketball

Bamberg siegt im Spitzenspiel

SID
Daniel Theis bleibt mit seinen Brose Baskets an der Spitze der BBL
© getty

Die Brose Baskets Bamberg haben ihre Ambitionen in der BBL weiter untermauert. Der Tabellenführer setzte sich am 12. Spieltag im direkten Duell um Platz eins auswärts bei Alba Berlin mit 87:74 (51:34) durch. Bamberg verteidigte damit seine Führung und hat nun zwei Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Ludwigsburg, das ebenfalls gewinnen konnte.

Vor allem in der ersten Halbzeit spielten die Bamberger in einer anderen Liga und bauten den Vorsprung bis zur Halbzeit auf fast 20 Punkte aus. Zu Beginn der zweiten Hälfte zeigten die Gäste zwar ein paar Startprobleme, die Führung war jedoch nie wirklich gefährdet.

Für die Albatrosse ging vor allem aus der Distanz überhaupt nichts. Die Dreierquote von nur 16,7 Prozent spricht Bände. Die Bamberger hingegen machten dort weiter, wo sie vergangenen Woche aufgehört hatten und trafen überragende 66,7 Prozent aus der Distanz.

Bester Werfer der Mannschaft von Headcoach Andrea Trinchieri war Bradley Wanamaker mit 18 Punkten, für das unterlegene Heimteam von Sasa Obradovic scorte Jordan Taylor mit 19 Punkten am besten.

Ludwigsburg verschärft die Bonner Krise

Zweiter der Liga sind die MHP Riesen Ludwigsburg, die bereits am Samstag mit 85:77 (46:27) gegen die Telekom Baskets Bonn gewonnen hatten. Bonn verlor hingegen wettbewerbsübergreifend schon das zwölfte Spiel in Serie, in der Bundesliga konnte nun seit sechs Partien kein Sieg errungen werden.

Ludwigsburg: Das Märchen von den RIESEN

Vizemeister Bayern München hat die Euroleague-Niederlage gegen Real Madrid (67:86) am Freitag gut verdaut und bei Aufsteiger Giessen 46ers einen ungefährdeten 87:61 (46:31)-Sieg gefeiert. Die Münchner konnten es sich sogar erlauben, ihrem Topscorer Nihad Djedovic eine Verschnaufpause zu gönnen

Die wirklich wichtige Aufgabe wartet am Freitag im Entscheidungsspiel gegen Roter Stern Belgrad in der Euroleague. Nur wenn die Bayern zum Abschluss der Vorrunde gewinnen, ist der Einzug in die Top 16 - Runde der Königsklasse noch zu realisieren.

Rückschlag für Oldenburg

Derweil mussten die EWE Baskets Oldenburg einen Rückschlag einstecken und die erste Niederlage vor heimischer Kulisse in dieser Saison hinnehmen. Gegen Aufsteiger s.Oliver Baskets Würzburg verlor der Pokalsieger mit 75:82 (36:42). Würzburg schob sich durch den Sieg auf Platz drei, Oldenburg ist Fünfter.

Im Tabellenmittelfeld trennten sich die Basketball Löwen Braunschweig von den Walter Tigers Tübingen 83:79 (38:44) und drehten dabei noch einen Rückstand zur Halbzeit. Außerdem erkämpfte sich BG Göttingen im Tabellenkeller-Duell gegen die Crailsheim Merlins ein 79:70 (41:37).

Die BBL in der Übersicht

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung