Cookie-Einstellungen
Basketball

Deutschland besiegt Luxemburg locker

SID
Emir Mutapcic und sein Team fuhren einen standesgemäßen Sieg ein
© getty

Deutschland hat beim ersten Heimauftritt wie erwartet den zweiten Sieg in der EM-Qualifikation geholt. Das Team von Bundestrainer Emir Mutapcic ließ Luxemburg in Trier beim 109:49 (55:35) keine Chance und weist nun erstmals eine positive Bilanz auf.

Fünf Spieler trafen gegen die international nur drittklassigen Gäste zweistellig: Karsten Tadda, Lucca Staiger, Elias Harris, Andreas Seiferth und Maik Zirbes erzielten je zwölf Punkte.

"Das war ein gutes Spiel von uns. Es war wichtig nach dem Österreich-Spiel, dass wir als Mannschaft zusammengewachsen sind, besonders im Hinblick auf das Spiel gegen Polen", sagte NBA-Profi Dennis Schröder, dem neun Punkte gelangen.

Nach dem Fehlstart gegen Polen (67:68) und dem Kraftakt gegen Österreich (77:64) diente das Spiel gegen die international nur drittklassigen Gäste aus dem Großherzogtum vor allem dazu, Selbstvertrauen zu tanken.

Am Mittwoch gegen Polen

In der Gruppe C liegt die Auswahl des DBB mit 2:1 Siegen nun gleichauf mit Polen und Österreich, weil die bislang verlustpunktfreien Polen am Sonntagabend in Österreich mit 81:83 unterlagen.

Am Mittwoch trifft die deutsche Mannschaft in Bonn im vermeintlich entscheidenden Spiel um den Gruppensieg auf Polen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung