-->
Cookie-Einstellungen
Basketball

Ulm kritisiert die BBL

SID
Unglücklich: Die Ulmer um Coach Leibenath müssen vor dem Pkkalfinale in Bamberg antreten
© getty

Gastgeber ratiopharm Ulm muss drei Tage vor dem Top Four um den BBL-Pokal (29./30. März) in der BBL zum Nachholspiel bei Meister Brose Baskets Bamberg antreten und beschwert sich über die Ansetzung.

G"Den angeführten Grund der Chancengleichheit kann ich absolut nicht nachvollziehen", sagte Geschäftsführer Thomas Stoll. Neben Ulm und Bamberg müssen auch die weiteren Halbfinalisten Bayern München (Euroleague) und Alba Berlin (Eurocup) unmittelbar vor dem Turnier antreten.

Deshalb ist die BBL der Meinung, dass durch den Spieltermin kein Wettbewerbs-Vor- oder -Nachteil mehr bestehe. Verständnis haben die Ulmer dafür nicht.

"Es ist keiner gezwungen, international zu spielen. Und auch uns hätte niemand bedauert, wenn wir in Jerusalem gewonnen hätten und an dem Termin nach Russland hätten reisen müssen", beschwerte sich Stoll. Ulm war im Eurocup-Achtelfinale ausgeschieden.

Alles zur BBL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung