Cookie-Einstellungen
Basketball

Bayern krönt sich zum Meister

Von SPOX
Big-Man-Routinier feiert mit den Fans von Bayern München die Meisterschaft in der Pro-A
© Getty

Der FC Bayern München hat sich nach dem geschafften Aufstieg in die BBL auch die Meisterschaft der Pro-A gesichert. Nach dem 91:56-Heimsieg gegen die BG Karlsruhe sind die Bayern in den letzten fünf Spielen nicht mehr von Platz eins zu verdrängen.

Schon nach dem ersten Viertel, das die hoch motivierten Münchner deutlich mit 23:4 (!) gewannen, gab es über den Ausgang der Partie keine Zweifel mehr. Der Gastgeber ließ wunderbar den Ball laufen, jeder Spieler war bereit, die Kugel an den besser postierten Mitspieler weiterzugeben. Die Folge: Starke 25 Assists (Karlsruhe: 3) und insgesamt 14 verwandelte Dreier. Topscorer Jonathan Wallace (21 Punkte) war allein für fünf davon verantwortlich.

Neben dem Amerikaner zeigten sich vor allem Flügelspieler Beckham Warick (18 Punkte, 7 Rebounds) und Kapitän Steffen Hamann (11 Punkte) in guter Form. Aber auch alle anderen eingesetzten Spieler konnten Punkte verbuchen.

Bei den Gästen aus Karlsruhe zeigten lediglich Jeremy Black (18 Punkte, 7 Rebounds) und Flavio Stückemann (11) ansprechende Leistungen. Derweil mussten die s.Oliver Baskets aus Würzburg eine schmerzhafte 80:89-Pleite beim USC Freiburg hinnehmen.

Doch obwohl die Saar-Pfalz Braves ihr Spiel gegen Hannover und die GiroLive-Ballers Osnabrück gegen Crailsheim gewannen, hat der Tabellenzweite weiterhin zwei Siege Vorsprung auf beide Verfolger - und damit immer noch beste Chancen, gemeinsam mit den Bayern in die BBL aufzusteigen.

Bayern-Star Jonathan Wallace: "Nach der Karriere werde ich Anwalt"

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung