Cookie-Einstellungen
Badminton

Zwiebler holt Bronze

SID
Marc Zwiebler hat bei der EM in La Roche-sur-Yon Bronze gewonnen
© getty

Marc Zwiebler muss sich bei der EM in La Roche-sur-Yon mit der Bronzemedaille begnügen. Der 32-Jährige vom Bundesligisten 1. BC Bischmisheim unterlag im Halbfinale dem Weltranglistenvierten Viktor Axelsen aus Dänemark 10:21, 21:23.

Für Zwiebler ist es die dritte EM-Medaille im Herreneinzel nach Gold 2012 und Bronze 2010, für den deutschen Badminton-Verband (DBV) das einzige Edelmetall bei den Europameisterschaften an der französischen Atlantikküste.

"Ich habe heute meinen Rhythmus nicht gefunden und viele frustrierende leichte Fehler gemacht", sagte Zwiebler: "Viktor ist ein Spieler, der das sofort bestraft, ihn kann ich nicht schlagen, wenn ich nicht mein bestes Badminton spiele."

Axelsen holte sich im Finale dann auch mit einem 21:11, 21:16 gegen topgesetzten Landsmann und Titelverteidiger Jan O. Jörgensen sein erstes EM-Gold. Im Dameneinzel triumphierte Titelverteidigerin und Weltmeisterin Carolina Marin (Spanien) mit 21:12, 21:18 gegen die Schottin Kirsty Gilmour. Olympiateilnehmerin Karin Schnaase war im Viertelfinale ausgeschieden.

Neben Zwiebler und Schnaase wird der DBV in Rio erstmals bei Olympia auch in allen drei anderen Disziplinen vertreten sein. Im Herrendoppel spielen Michael Fuchs/Johannes Schöttler, im Mixed Michael Fuchs/Birgit Michels sowie Johanna Goliszewski/Carla Nelte im Damendoppel.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung