Cookie-Einstellungen
Mehrsport

Deutscher Koray Aldemir neuer Poker-Weltmeister - acht Millionen Dollar Preisgeld

Von Maximilian Lotz
Koray Aldemir gewann acht Millionen Dollar Preisgeld.

Großer Triumph für Koray Aldemir: Der 31-jährige Deutsche hat sich beim Main Event der World Series of Poker (WSOP) den Weltmeistertitel gesichert.

Der Berliner setzte sich beim Main Event der World Series am Mittwochabend in Las Vegas durch und strich ein Preisgeld von acht Millionen Dollar (umgerechnet rund sieben Millionen Euro) ein. Zudem erhielt Aldemir ein mit Diamanten besetztes Armband im Wert von 500.000 Dollar.

"Das ist das einzige Turnier, das Familie und Freunden grundsätzlich bekannt ist. Es bedeutet mir sehr viel, das Turnier zu gewinnen", sagte Aldemir, der sich im Heads-Up gegen George Holmes durchsetzte: "Ich war ziemlich angespannt, um ehrlich zu sein. Nach zehn Tagen Poker waren vor allem die letzten fünf bis sechs Tage sehr stressig. Ich habe nicht viel geschlafen, nur etwa fünf Stunden pro Tag."

Beim No-Limit Hold'em-Event in Las Vegas kämpften seit dem 4. November insgesamt 6550 Poker-Spieler um den Weltmeistertitel. Vor dem gebürtigen Berliner Aldemir hatten Pius Heinz (2011) und Hossein Ensan (2019) triumphiert.

Durch den Triumph kletterte Aldemir im Ranking der erfolgreichsten deutschen Live-Turnierspieler mit knapp 20 Millionen Dollar Preisgeld (17,6 Millionen Euro) auf Rang vier, zwölf Millionen Dollar (10,6 Millionen Euro) weniger als Fedor Holz.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung