Mehrsport

BBL-Finalturnier: MHP Riesen Ludwigsburg und ratiopharm Ulm trennen sich im Halbfinal-Hinspiel unentschieden

SID
Darius Knight, BBL, Ulm, Ludwigsburg

Die MHP Riesen Ludwigsburg und ratiopharm Ulm haben sich beim Finalturnier der Basketball Bundesliga (BBL) im Hinspiel des ersten Halbfinales 71:71 (36:34) getrennt und für das erste Unentschieden seit 45 Jahren gesorgt. Damit gibt es vor dem Rückspiel am Dienstag (20.30 Uhr/ Alle Spiele des BBL Final-Turniers 2020 live bei MagentaSport)) keine Rechenspiele, der Sieger zieht ins Finale ein.

Am 26. und 28. Juni geht es gegen Alba Berlin oder die EWE Baskets Oldenburg, die das zweite Halbfinale austragen.

Es ist das erste Unentschieden in einem Play-off-Spiel der Bundesliga seit 1975, als es zwischen Gießen und Wolfenbüttel im Halbfinale ein 78:78 gegeben hatte. "Beide Teams haben hart gefightet", sagte Derek Willis (19 Punkte), bester Werfer der Ulmer. Mit Blick auf das zweite Duell ergänzte der Amerikaner: "Wir müssen unser Spiel spielen und uns auf die Basics konzentrieren. Marcos Knight (24), Topscorer der Ludwigsburger, meinte: "Es steht 0:0, wie vor dem ersten Spiel."

Ludwigsburg und Ulm lieferten sich im Münchner Audi Dome ein Duell auf Augenhöhe. Die höchste Führung holten sich die MHP Riesen im ersten Viertel (17:7/8. Minute), danach ging es hin und her. Ulm, das im Schlussviertel einen kleinen Vorsprung verspielte, hatte den Ball und die Chance zum Sieg, als noch 2,6 Sekunden auf der Uhr waren. Doch Knight blockte einen Korblegerversuch von Archie Goodwin.

Ulm spielt um seinen vierten Finaleinzug, Ludwigsburg um den ersten. Alba und Oldenburg treffen am Montag (20.30 Uhr/MagentaSport) erstmals aufeinander.

BBL-Finalturnier: Die Halbfinal-Hinspiele im Überblick

Termin HinspielTeam ATeam BErgebnis
21. Juni, 15 UhrMHP Riesen Ludwigsburgratiopharm Ulm71:71
22. Juni, 20.30 UhrEWE Baskets OldenburgAlba Berlin
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung