Mehrsport

Bahnrad-WM: Hinze sprintet zu Gold im Keirin

SID
Emma Hinze holte Gold im Keirin.
© getty

Die deutschen Sprinterinnen haben ihre Dominanz bei der Bahnrad-WM in Berlin auch am Schlusstag forgesetzt. Im olympischen Keirin fuhr Emma Hinze (Cottbus) am Sonntag zu ihrem dritten Gold. Die 22-Jährige verwies souverän Lee Hyejin aus Südkorea und Stephanie Morton aus Australien auf die Plätze. Lea Sophie Friedrich (Dassow) wurde Sechste.

Hinze und Friedrich hatten zum Auftakt am Mittwoch Gold im Teamsprint an der Seite von Pauline Grabosch (Erfurt) gewonnen. Zudem siegte Hinze im Sprint, Friedrich gewann den Titel im 500-m-Zeitfahren.

Drei Titel im Sprintbereich der Frauen bei einer WM hatte zuletzt Kristina Vogel im Jahr 2014 gewonnen. Im selben Jahr hatte Miriam Welte das WM-Zeitfahren für sich entschieden.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung