Mehrsport

Keine deutsche Medaille vom 1-m-Brett

SID
Für Louisa Stawczynski hat es nicht für eine Medaille gereicht

Die Wasserspringerinnen Louisa Stawczynski und Tina Punzel aus Dresden haben bei der WM in Budapest trotz guter Leistungen das Podest verpasst.

Ex-Europameisterin Punzel (21) hatte im Finale vom 1-m-Brett als Sechste (284,25 Punkte) zwölf Zähler Rückstand auf den Bronzerang. Die EM-Dritte Stawczynski (20) landete nach einem verpatzten Auerbachsalto im zweiten Durchgang auf Rang acht (277,15).

Wassersprung-Macht China musste derweil im zweiten Finale der Titelkämpfe in der Duna Aréna überraschend die erste Niederlage einstecken. Chen Yiwen (294,70) wurde nur Vierte, Gold ging in der nicht-olympischen Disziplin an die Australierin Maddison Keeney (314,95), die mit einem enormen Schwierigkeitsgrad punktete. Silber gewann die Russin Nadeschda Baschina (304,70) vor der Italienerin Elena Bertocchi (296,40).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung