Mehrsport

Rio-Sieger Junghänel auch Meister

SID
Henri Junghänel holte in Rio Gold

Für die Olympiasieger Henri Junghänel (Breuberg) und Barbara Engleder (Triftern) haben die Auftritte bei der DM der Sportschützen in München unterschiedliche Ergebnisse gebracht.

Junghänel sicherte sich rund zwei Wochen nach dem Gewinn der Goldmedaille in Rio auch den nationalen Titel im KK-Liegendschießen. Dreistellungskampf-Olympiasiegerin Engleder musste sich mit dem Luftgewehr beim Sieg von Ex-Weltmeisterin Beate Köstel (Odenheim) mit Rang sieben begnügen.

Die Berlinerin Lisa Unruh, die in Rio Silber gewonnen hatte, wurde im Bogenschießen Zweite hinter Katharina Bauer (Raubling). Bei den Männern gewann Paul Titscher (Garbsen). Im Wettbewerb mit der Freien Pistole siegte Jan Brückner (Broistedt) und gewann seinen ersten nationalen Meistertitel. Er gewann mit 189,6 Ringen vor Hans-Jörg Meyer (Wolfenbüttel/189,1) und Michael Heise (München/167,4). Christian Reitz aus Regensburg, Olympiasieger mit der Schnellfeuerpistole, wurde mit 145,9 Ringen Vierter.

Ihren bereits zweiten Meistertitel bei den diesjährigen Wettkämpfen holte die Olympia-Zweite Monika Karsch (Regensburg). Nach ihrem Sieg mit der Luftpistole am Freitag behielt sie auch mit der Sportpistole die Oberhand. In einem spannenden Finale bezwang die 33-Jährige ihre Gegnerin Stefanie Thurmann (Frankfurt/Oder) mit 8:2.

Junghänel setzte sich mit 209,8 vor Peter Neumann (Erdbach/208,0 Ringe) und dem Dreistellungskampf-Olympiafünften Andre Link (Pforzheim/187,0) durch. Köstel gewann mit 208,8 Ringen vor der früheren Weltmeisterin Sonja Pfeilschifter (Feldkirchen-Westerham/208,0) und Franziska Schiller (Holzolling/184,4).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung