Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Favoritensiege durch Hacker und Thiele

SID
Marcel Hacker holte sich den deutschen Meistertitel in Köln
© getty

Der ehemalige Ruder-Weltmeister Marcel Hacker (Magdeburg) ist seiner Favoritenrolle bei den deutschen Kleinbootmeisterschaften in Köln gerecht geworden und hat sich auf dem Fühlinger See im Einer seinen neunten nationalen Meistertitel gesichert.

Der 36-Jährige verwies im Endlauf auf der olympischen Wettkampfdistanz über 2000 Meter den Berliner Eric Knittel und Philipp Wende (Wurzen), der den besten Start erwischt hatte und bis zur Hälfte der Strecke gut mithielt, auf die Plätze.

Bei den Frauen verteidigte die Leipzigerin Annekatrin Thiele ihren Titel aus dem Vorjahr durch einen Start-Ziel-Sieg erfolgreich. Mit einer Länge Rückstand kam Lisa Schmidla (Krefeld) als Zweite ins Ziel, Dritte wurde die Heilbronnerin Carina Bär.

Schmidt und Drahotta siegen

Auch im Endlauf der Zweier ohne Steuermann, der großen Einfluss auf die Besetzung des Deutschland-Achters hat, blieb eine Überraschung aus: Achter-Olympiasieger Richard Schmidt (Trier) und sein Partner Felix Drahotta (Leverkusen) siegten ungefährdet vor Malte Jakschik und Maximilian Reinelt (Rauxel/Ulm), die um Zentimeter gegenüber Maximilian Planer und Felix Wimberger (Passau/Bernburg) die Bugspitze vorn hatten.

Bei den Europameisterschaften in Belgrad (29. Mai bis 1. Juni) steht die erste wichtige internationale Regatta für den Deutschland-Achter an.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung