Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Renshaw nicht bei den Commonwealth Games

SID
Mark Renshaw verpasste Julian Dean bei einer Tuor-de-France-Etappe eine Kopfnuss
© Getty

Radprofi Mark Renshaw hat seinen Start bei den Commonwealth Games in Neu-Delhi abgesagt. Als Grund gab der Australier gesundheitliche Probleme an.

Die Absagen für die Commonwealth Games reißen nicht ab: Am Sonntag sagte Tour-de-France-"Rüpel" Mark Renshaw seine Teilnahme aus gesundheitlichen Gründen ab.

Der australische Radprofi war von der Frankreich-Rundfahrt ausgeschlossen worden, weil er dem Neuseeländer Julian Dean im Finale der elften Etappe einen Kopfstoß verpasst hatte.

Steve Moneghetti, Chef de Mission der australischen Mannschaft, sagte am Sonntag, dass Renshaw ein nicht näher benanntes Gesundheitsproblem nicht noch schlimmer machen wolle und deswegen von einem Start in Indien absehe. Für den Fahrer vom Team HTC-Columbia wird U23-Weltmeister Michael Matthews in Neu-Delhi an den Start gehen.

Commonwealth Games: Typhusverdacht bei Mediziner

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung