Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Ukrainische Hallen-EM-Zweite Pigida gesperrt

SID
Sperre für Hallen-EM Zweite Pigida
© Getty

Nach Angaben des ukrainischen Leichtathletik-Verbandes ist die 400m-Läuferin Natalja Pigida für zwei Jahre wegen Dopings gesperrt worden.

Die ukrainische Hallen-EM-Zweite Natalja Pigida wurde nach Angaben des ukrainischen Leichtathletik-Verbandes für zwei Jahre wegen Dopings gesperrt.

Bei der 400m-Läuferin wurden im Juli während des Grand-Prix-Sportfestes in Reims/Frankreich Spuren des anabolen Steroids Stanozolol gefunden, das 1988 bei Olympia in Seoul auch zur Disqualifikation von 100m-Olympiasieger Ben Johnson (Kanada) geführt hatte.

Ebenfalls für zwei Jahre gesperrt wurde der ukrainische Hammerwerfer Jewgeny Winogradow, in dessen Urin im Juli bei einer Trainingskontrolle Spuren des verbotenen Wirkstoffes Nandrolon gefunden wurden.

Zukunft für Bayer-Leichtathleten gesichert

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung