Cookie-Einstellungen
Mehrsport

ZDF-Sportreporter Oskar Wark gestorben

SID
Oskar Wark (r.) mit seinem Sohn Thomas. Auch er arbeitet für das ZDF als Sportreporter
© Getty

Der ehemalige TV-Sportjournalist Oskar Wark ist am Freitagabend im Alter von 75 Jahren gestorben. Wie das ZDF mitteilte, erlag Wark den Folgen eines Herzinfarktes.

]ZDF-Chefredakteur Nikolaus Brender würdigte den Sportreporter als "einen der ganz Großen unserer Zunft", der seine Liebe zum Sport mit einem Millionenpublikum geteilt habe.

Wark habe seinen Platz neben den Gründerkollegen des ZDF-Sports wie Wim Thoelke und Harry Valerien. Der in Düsseldorf geborene Wark gehörte seit dem Sendestart 1963 zur Sportredaktion des Mainzer Senders und berichtete von zahlreichen Olympischen Sommerspielen sowie Fußball-Welt- und Europameisterschaften.

Er war ZDF-Teamchef bei den Olympischen Spielen von Seoul (1988), Barcelona (1992) und Atlanta (1996) sowie bei den Fußball-Weltmeisterschaften 1986 in Mexiko und 1994 in den USA. Seine letzte große Aufgabe hatte er als ZDF-Programmchef bei der Fußball-Europameisterschaft 1996 in England.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung