Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Alinghi und BWM-Oracle erneut vor Gericht

SID
Die beiden Konkurenten auf See: BMW-Oracle (li.) und Alinghi
© Getty

Die Segel-Syndikate BMW-Oracle und Alinghi stehen nun zum zweiten Mal vor Gericht. Grund für den neuerlichen Streit ist der Austragungstermin des 33. America's Cup 2010.

Der Prozessmarathon zwischen den beiden Segel-Syndikaten BMW-Oracle und Alinghi geht weiter. Dieses Mal zieht BMW-Oracle wegen der Austragungsdaten zum 33. America's Cup gegen den Schweizer Titelverteidiger vor Gericht.

Die Amerikaner pochen auf den Wettkampf-Termin im Februar 2010 in Valencia, Alinghi will die Regatta im Mai stattfinden lassen.

Nächste Runde im Streit

Bereits seit eineinhalb Jahren streiten die beiden Rivalen vor Gericht. Erst Anfang April war BMW-Oracle mit einer Klage gegen den Modus und die Regularieren erfolgreich gewesen.

Alinghi hatte unter anderem den Club den Nautico Espanol de Vela (CNEV) zum Herausforderer-Vertreter erklärt und war damit gescheitert.

Daraufhin hatten sich beide Parteien auf ein Duell 2010 auf Mehrrumpfbooten geeinigt.

Einigung zwichen Alinghi und BMW-Oracle?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung