Cookie-Einstellungen
Basketball

ALBA unterliegt mit 64:70 in Rom

SID
Roms Angelo Gigli (vorn) versucht den Wurf auf den Korb durch Berlins Casey Jacobsen zu stören
© dpa

Der deutsche Meister ALBA Berlin hat in der Euroleague auch sein viertes Auswärtsspiel verloren. Der Bundesliga-Spitzenreiter unterlag beim Gruppen-Ersten Virtus Rom 64:70 (32:35).

Nach sechs Vorrunden-Spieltagen liegt ALBA mit zwei Siegen und vier Niederlagen in der Sechser-Gruppe C auf dem fünften Platz. Die ersten Vier qualifizieren sich für die zweite Gruppenphase. Am 9. Dezember empfängt ALBA den türkischen Champion Fenerbahce Istanbul.

Vier Spieler mit elf Punkten

Die erneut ohne ihren verletzten Topscorer Julius Jenkins angetretenen Berliner, die das Hinspiel gegen Rom mit 68:63 gewonnen hatten, konnten die Partie vor 2920 Zuschauern im Palazzetto dello Sport lange Zeit offen gestalten.

Doch Ende des dritten Viertels verlor ALBA den Spielfaden und ging mit einem 43:50-Rückstand in den Schluss-Abschnitt, in dem der achtmalige deutsche Meister vergeblich um die Wende bemüht war. Beste Berliner Werfer waren Casey Jacobsen, Aleksandar Nadjfeji, Immanuel McElroy und Ansu Sesay, die je 11 Punkte erzielten.

Wie spielt ALBA gegen Istanbul? Jetzt unterwegs top-informiert sein!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung