Cookie-Einstellungen
Boxen

Sturm nimmt Angebot nicht ernst

Von SPOX
Felix Sturm brennt darauf, gegen Arthur Abraham zu boxen
© Getty

Felix Sturm gegen Arthur Abraham - die Komödie um die Realisierung eines WM-Vereinigungs-Kampfes der beiden Mittelgewichtler geht in die nächste Runde.

Nachdem Abraham-Promoter Wilfried Sauerland Sturms Universum Boxstall ein 2,5-Millionen-Angebot unterbreitet hat, dies jedoch zugleich in der "Bild" abdrucken ließ, zeigt sich Sturm vom Geschäftsgebahren seines Konkurrenten genervt.

"Das ist doch die alte Leier. Die brauchen Publicity, und über mich wollen sie die bekommen", sagte der Weltmeister dem "Express". "Für Aufmerksamkeit geht Abraham ja inzwischen in jede kleine Peepshow, meiner Meinung nach machen die sich nur lächerlich. Wenn er ernsthaft will, boxe ich aber jederzeit gegen ihn."

Die Ranglisten und Weltmeister aller Verbände im Überblick

Antwort von Universum steht aus

Eine offizielle Antwort von Universum auf die Sauerland-Offerte steht noch aus. Bislang ließ der Hamburger Boxstall über Geschäftsführer Stefan Braune nur verlauten, dass man in angemessener Zeit reagieren werde.

Eine Zusage Seitens der Hamburger scheint aber eher unwahrscheinlich, da das Abraham-Angebot keinerlei Angaben darüber beinhaltet, ob der Kampf beim Sauerland-Haussender "ARD"" oder beim Universum Vertragspartner "ZDF" steigen soll. Dies dürfte aber der Hauptverhandlungspunkt sein, denn ein Showdown zwischen Sturm und Abraham würde dem übertragenden Sende top Einschaltquoten garantieren.

Boxen: Sauerland unterbreitet Sturm Millionen-Offerte

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung