Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Schümann-Team enttäuscht

SID

Cagliari - Bei der "Trofeo Región de Cerdena" vor Cagliari auf Sardinien haben Jochen Schümann und sein Platoon-Team einen Rückschlag erlitten.

Nach den Plätzen fünf und vier zum Auftakt der Mittelmeer-Serie MedCup belegten der zweimalige Americas-Cup-Sieger und sein Team in der dritten von sechs Regatten lediglich den neunten Rang, sind aber in der Gesamtwertung weiterhin Fünfte.

"Wir sind total enttäuscht. Seglerisch haben wir in dieser Woche die schlechteste Leistung seit Beginn des MedCups gezeigt", sagte der dreimalige Olympiasieger Schümann.

Anhaltende technische Probleme 

Im Gesamtklassement belegt die Yacht vom Typ TP52 zur Halbzeit der Serie mit 190 Punkten immer noch Platz fünf. Es führt die US-Yacht Quantum (129) vor der spanischen Königsyacht Bribon (135) und der Artemis/Schweden (137).

"Wir jagen immer noch technischen Problemen nach, hatten auch noch Pech dazu. Insgesamt haben wir auf Sardinien so viele Punkte kassiert wie in den beiden vorangegangenen Regatten zusammen", sagte Schümann. Die vierte Regatta beginnt am 22. Juli vor Porto Portals (Mallorca). Die Serie endet im September in Portugal.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung