Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Hoy übernimmt Führung in Luhmühlen

SID

Luhmühlen - Team-Weltmeisterin Bettina Hoy hat nach dem ersten Teil der Olympia-Sichtung der deutschen Vielseitigkeitsreiter in Luhmühlen die Führung übernommen.

In der Dressur setzte sie sich mit ihrem Toppferd Ringwood Cockatoo und 29,60 Strafpunkten an die Spitze. Zweite wurde Ingrid Klimke aus Münster mit Butts Abraxxas (33,90) vor Frank Ostholt aus Warendorf mit Air Jordan (34,30). Alle drei Paare gehören zum deutschen Olympiakader.

Luhmühlen als Olympia-Test 

Die größte Überraschung im Viereck lieferte Beeke Kaack aus Schmalensee. Mit Sinjang, mit dem sie im vergangenen Jahr auch zum deutschen Europameisterschafts-Team gehörte, erreichte sie das beste Dressurergebnis ihrer Karriere und landete punktgleich mit Frank Ostholt auf Platz drei.

Für die Vielseitigkeitsreiter ist Luhmühlen der ausschlaggebende Olympia-Test. Nach dem Geländeritt am Samstag und dem abschließenden Springen am Sonntag wollen die Bundestrainer Hans Melzer und Chris Bartle die Rangliste für die olympischen Startplätze bekanntgeben.

Neben der Drei-Sterne-Prüfung mit allen neun Mitgliedern des deutschen A-Kaders gehen vier Teilnehmer auch in der international stark besetzten Vier-Sterne-Prüfung an den Start. Sie beginnt an diesem Freitag mit der Dressur. Der Geländeritt und das Springen folgen am Samstag und Sonntag.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung