Cookie-Einstellungen
Sonstiges

Thätner aus Krankenhaus entlassen

SID

Frankfurt/Oder - Der deutsche Marcus Thätner ist nach gut drei Wochen wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden und hat in Frankfurt/Oder mit einer Rehabilitationsmaßnahme begonnen.

Der 23-Jährige hatte sich Anfang April bei den Europameisterschaften im finnischen Tampere mit dem Compartment-Syndrom eine schwere Muskelverletzung zugezogen.

Im schlimmsten Fall hätte es zu einer Amputation kommen können. "Markus hat ganz großes Glück gehabt. Der Muskel ist inzwischen gut verheilt und musste nicht weggenommen werden", sagte Vater Peter Thätner.

Trotz des glimpflichen Verlaufs muss der EM-Dritte von 2007 die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Peking wohl abschreiben. Das zweite Qualifikationsturnier Ende Mai in Novi Sad in Serbien dürfte für Thätner zu früh kommen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung