Cookie-Einstellungen
Olympia

Kibet nicht in Kenias Marathon-Aufgebot

SID

Hamburg - Weltmeister Luke Kibet steht überraschend nicht im kenianischen Marathon-Team für die Olympischen Spiele. Kibet sei als Ersatzläufer vorgesehen, teilte David Okeyo, Präsident des kenianischen Leichtathletik-Verbandes, mit.

In Peking sollen bei dem Rennen über 42,195 Kilometer Robert Cheruiyot, Martin Lel und Samuel Wanjiru an den Start gehen. Cheruiyot hatte zum vierten Mal den Boston-Marathon gewonnen, Lel im April in London gesiegt. Wanjiru belegte dort Platz zwei. "Diese drei haben die besten Marathon-Zeiten im vergangenen Jahr, und wir haben das Vertrauen in sie", sagte Okeyo. "Es bedeutet aber nicht, dass Luke Kibet kein guter Läufer ist."

Werbung
Werbung